Mitarbeiter massiert Fuß von Frau

Therapieangebote des Wittekindshofes

Die Therapeutinnen und Therapeuten des Wittekindshofes arbeiten mit Ärzten, Pädagogen und Psychologen Hand in Hand. Sie haben jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Angebote der Diakonischen Stiftung Wittekindshof richten sich an Versicherte aller Krankenkassen. Sie werden in eigenen Therapiepraxen angeboten oder in Zusammenarbeit mit externen Therapeuten erbracht.

Ergotherapie: Wieder handlungsfähig im Alltag

Jugendlicher spielt mit Holzspielzeug

Ergotherapie verbessert die Handlungsfähigkeit von Menschen, die durch Krankheit, Behinderung oder Alter eingeschränkt sind. Ob in Bewegung, Sprache, Verhalten oder Gedächtnisleistung: Mit intensivem Training und Hilfsmitteln kann der Alltag wieder gemeistert werden.

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof bietet eine Vielzahl ergotherapeutischer Leistungen. Sie helfen Menschen bei der Wiedereingliederung in Familie, Schule und Beruf. Sie dienen aber auch der Prävention. Ergotherapie hilft, Erkrankungen oder bestimmten Funktionsverlusten vorzubeugen.

Ergotherapeutische Behandlungsbereiche

  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
  • Motorisch-funktionelle Behandlung
  • Psychische-funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining

Alle Angebote der Ergotherapie erfolgen in enger Zusammenarbeit mit Fachkräften anderer Einrichtungen. Kindergärten, Familienzentren und Schulen werden dabei ebenso einbezogen und beraten wie auch Eltern und Angehörige. Sofern ärztlich verordnet, umfasst die Behandlung auch Hausbesuche. Alle Angebote richten sich an Versicherte aller gesetzlichen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften sowie an Selbstzahler.

Sprachtherapie im Wittekindshof: Damit niemand sprachlos ist

Mitarbeiterin und Mädchen sitzen am Tisch

Sprachlos zu sein, kann verschiedene Gründe haben. Erkrankungen oder Entwicklungsbeeinträchtigungen sorgen dafür, dass Menschen sich nicht mehr ausreichend verständigen können. Sprachtherapie oder auch Logopädie hilft bei allen Einschränkungen des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktion und des Schluckens. Sie kommt aber auch dort zum Einsatz, wo das Sprachverständnis gestört ist, sei es bei der gesprochenen oder geschriebenen Sprache. Am Ende einer Sprachtherapie steht immer das Ziel, die Sprachfähigkeit zu verbessern oder sie überhaupt erst zu entwickeln.

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof bietet sprachtherapeutische Übungen und Förderprogramme für Kinder und Erwachsene. Ob Einzel- oder Gruppentherapie, das richtet sich nach dem individuellen Bedarf. Beratung, Diagnostik und Behandlung erfolgen auf dem Hauptgelände in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen und im Familienzentrum Spatzennest in Bad Oeynhausen-Eidinghausen sowie in Kooperation mit niedergelassenen Sprachtherapeuten.

Die Förderbereiche der Sprachtherapie

  • Übungen der Mundmotorik
  • Schlucktraining
  • Förderung der auditiven und visuellen Wahrnehmung
  • Artikulationsübungen
  • Übungen zur Verbesserung der Satzbildung und Grammatik
  • Atem-, Entspannungs- und Stimmübungen
  • Individuelle Hilfsmittelversorgungen (zum Beispiel Sprachcomputer)

Die Angebote der Sprachtherapie werden mit verschiedenen Fachleuten und Fachdiensten abgestimmt. Eltern und Schule sind selbstverständlich einbezogen. Alle Angebote richten sich an Versicherte aller gesetzlichen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften sowie an Selbstzahler.    

Physiotherapie: Schmerzen lindern, Bewegung fördern

Physiotherapie reaktiviert, mobilisiert und vitalisiert. Ob es um Muskelaufbau geht, die Anregung des Stoffwechsels oder das Wiedererlangen motorischer Fähigkeiten, Physiotherapie hat die Aufgabe, den Körper in Schwung zu bringen und wiedergewonnene Bewegungsmöglichkeiten zu erhalten.

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof richtet sich mit ihrem physiotherapeutischen Angebot gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Physiotherapeutische Methoden

  • Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis
  • Bobath für Kinder und Erwachsene
  • Vojta für Kinder und Erwachsene
  • Lymphdrainage
  • Atemtherapie
  • Kinesio-Tape
  • Thermotherapie
  • Gangschule


Alle Angebote der Physiotherapie richten sich an Versicherte aller gesetzlichen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften sowie an Selbstzahler.

Kunstatelier: Bilder als Spiegel der Seele

Zeichnen, gestalten, entwerfen – eigene Gedanken und Gefühle lassen sich kaum besser ausdrücken, als durch ein Bild oder die selbst gestaltete Skulptur. Und wer kreativ ist, erfährt, dass er etwas (er)schaffen kann. Dieses künstlerische Wirken macht Menschen stolz, selbstbewusst und ermöglicht ein Gefühl unmittelbarer Selbstwirksamkeit.

Das Kunstatelier gehört organisatorisch zu den Wittekindshofer Werkstätten. Im geschützten Raum gelingt es hier, Menschen zu erreichen, die auf andere Förder- und Therapieformen weniger gut ansprechen. Ziel ist es, die Menschen mental, seelisch und körperlich zu aktivieren.

Kunstpädagogik und Kunsttherapie

Das Kunstatelier in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen ist Ort des kreativen Gestaltens und der Begegnung. Werken und Malen in der Ateliergemeinschaft dienen der gemeinsamen Bildung und Freizeitgestaltung mit Menschen, die ähnliche Interessen und Fähigkeiten haben. Alle künstlerischen Angebote richten sich an Kinder, Jugendlichen und Erwachsene mit und ohne Behinderung.

Das Kunstatelier bietet

  • Kunstpädagogische Angebote
  • Kunsttherapie für Einzele und in Gruppen
  • Kunstgruppen
  • Offenes Atelier
  • Gestaltung von Ausstellungen.

In regelmäßigen Ausstellungen präsentieren die Künstlerinnern und Künstler ihre Werke und bieten sie zum Kauf an. Die künstlerischen Angebote bezahlen die Krankenkassen nicht. Zur Finanzierung ist der Wittekindshof auf Spenden und Förderer angewiesen.

Therapeutisches Reiten: Mensch und Pferd im Dialog

Reitpädagogin mit Schimmel und Teilnehmerin des Therapeutischen Reitens.
Ein mädchen sitzt auf dme Pferd und macht ein Kunststück, Der Reitpädagoge hält das Pferd.
Kleiner Junge mit Down-Syndrom sitzt auf Pferd und streichelt das Pferd.

Die Begegnung mit dem Pferd spricht alle Sinne an. Sie wirkt sich körperlich und geistig sowie sozial und emotional aus. Gerade Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf profitieren von der ausgleichenden und entwicklungsfördernden Wirkung des Therapeutischen Reitens.

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof bietet Therapeutisches Reiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom Vorschul- bis ins Seniorenalter an. Teilnehmen können auch Personen, die ansonsten keine Angebote des Wittekindshofes nutzen. Therapeutisches Reiten ist eine individuelle Förderung mit speziell ausgebildeten Pferden für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, Entwicklungsverzögerungen, geistiger Behinderung oder herausforderndem Verhalten. Das Pferd, der Teilnehmer und die Reitpädgogen bilden gemeinsam ein Beziehungsdreieck.

Therapeutisches Reiten fördert

  • Körper: Stärkung der Muskulatur und der Körperkoordination
  • Geist: Steigerung der Konzentration
  • Sozial: Verantwortung übernehmen und Kommunikation fördern
  • Emotional: Abbau von Ängsten und Stärkung des Selbstwertgefühls

In Bad Oeynhausen-Volmerdingsen findet die Reittherapie ganzjährig statt. An anderen Standorten arbeitet der Wittekindshof mit anderen Anbietern zusammen. Das Therapeutische Reiten Wittekindshof ist vom Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) für die Bereiche „Heilpädagogische Förderung" und „Pferdesport für Menschen mit Behinderung" anerkannt. 

Therapeutisches Reiten wird nicht von Krankenkassen oder anderen Kostenträgern finanziert und ist auf Spenden und Unterstützer angewiesen.

Das Video über das Therapeutische Reiten Wittekindshof gibt einen Einblick in die Angebote rund um das Pferd.