Arbeit

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof fördert die Integration von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Sie bildet aus, berät und begleitet auf dem Weg dorthin. Für Menschen, denen eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt momentan oder langfristig nicht möglich ist, bietet sie alternative Arbeitsplätze mit Entwicklungsmöglichkeiten auch bei hohem Unterstützungsbedarf.

Corona-Hinweis

Besuche in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof sind weiterhin für Geimpfte, Genesene und Getestete möglich. Auf Grundlage der allgemeinen Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen gelten dabei folgenden Regelungen:

Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen müssen keinen Test, jedoch eine Bescheinigung über die Impfung mitbringen. Dabei ist zu beachten, dass die letzte erforderliche Impfdosis nicht länger als sechs Monate zurückliegt, oder eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) nachgewiesen werden kann, die mindestens 14 Tage zurückliegt.

Alternativ muss ein Nachweis über die Genesung (ein positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist, oder ein offizieller Nachweis des Gesundheitsamts) vorlegen.

Besucher und Besucherinnen, für die die Kriterien nicht zutreffen, müssen einen negativen Testnachweis haben, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Die Diakonische Stiftung bietet bedarfsgerecht Schnelltests (POC-Tests) an. Für weitere Informationen wenden Sie sich an die zuständige Geschäftsstelle vor Ort.

Teilhabe am Arbeitsleben