Frühförderung in Espelkamp: Hilfe von Anfang an

Die eigenen Kinder optimal zu fördern ist ein wichtiges Anliegen vieler Eltern. Das gilt besonders, wenn es Startschwierigkeiten gibt oder eine Behinderung die Entwicklung beeinträchtigt. In beiden Fällen braucht es eine gute Beratung und Förderung.

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof hilft Familien, im Rahmen der Heilpädgogischen Frühförderung oder der Interdisziplinären Frühförderung (IFF) mit qualifizierten Angeboten.

Beratung

Grundsätzlich können alle Eltern die Beratung und Förderung des Wittekindshofes in Anspruch nehmen. Wer sich Sorgen um die Entwicklung seines Kindes macht, wendet sich einfach an die Frühförderung in Espelkamp. Schon die Erstberatung ist kostenfrei, ebenso wie alle weiteren Förderleistungen. Übernommen werden sie von den örtlichen Sozialhilfeträgern oder Krankenkassen.

Erfahrene Fachkräfte beraten die Eltern beim Erstkontakt und geben ihnen eine erste Orientierung. Danach folgt eine umfangreiche Diagnostik als Grundlage der Frühförderung. Anhand verschiedener – auch spielerischer – Testverfahren wird der konkrete Förderbedarf des Kindes ermittelt. Ein individueller Förder- und Behandlungsplan stellt sicher, dass es in seiner Entwicklung optimal unterstützt wird.

Die Frühförderung im Wittekindshof bündelt das Wissen und die Kompetenzen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Ärzte, Psychologen, Heilpädagogen und Therapeuten kümmern sich gemeinsam mit Eltern und Angehörigen um das Wohl des Kindes. Eltern bleibt damit die mühsame Suche nach Fachleuten und die Koordination verschiedener Therapien erspart.

Kontakt

Katharina SägerGeschäftsbereichsleitung

Therapeutische Dienste

Dr.-Klevinghaus-Str. 17
32549 Bad Oeynhausen

Standorte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.

powered by Usercentrics Consent Management Platform