Mut bewiesen, Herausforderungen gemeistert Bildungswerk Wittekindshof verabschiedet 37 junge Menschen ins Berufsleben

Weitere Meldungen ansehen:

Bad Oeynhausen (ACL). Kriege, Krisen und Corona: Hinter den 37 Teilnehmenden, die erfolgreich ihre Ausbildung beim Bildungswerk Wittekindshof (BWW) abgeschlossen haben, liegen ereignisreiche Jahre mit vielen Herausforderungen. „Auch wenn die Zukunft manchmal ungewiss ist, wissen wir, dass Sie mit Ihrem Talent und Ihrem Einsatz alles erreichen können“, bestärkte BWW-Leiterin Anja Rieke die jungen Männer und Frauen.

Gemeinsam mit ihrer Stellvertretung Thomas Heitkamp hat die Leiterin die Absolventinnen und Absolventen während einer Feierstunde im Bildungswerk an der Nordstraße verabschiedet. Dabei blieb auch Zeit für sehr persönliche Worte, die die Ausbilderinnen und Ausbilder an die jungen Fachkräfte richteten: Sie hätten Mut bewiesen, Fleiß und Humor gezeigt – und sich immer wieder globalen wie individuellen Herausforderungen gestellt.

Herausforderungen – sie waren auch das Motto der Stunde: Denn zum Abschluss der Ausbildung mussten nun die Ausbilder und Ausbilderinnen selbst eine besondere Aufgabe meistern: Clive Schilling, Ausbilder im Garten- und Landschaftsbau, erkannte etwa drei Pflanzen anhand ihres Geruchs, während sein Kollege Pascal Dunken (Handel und Lager) Materialboxen auf einer Hand stapelte und Christopher Dapper, zuständig für Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen, Peter Schillings „Major Tom“ zum Besten gab. Völlig losgelöst konnten dann auch die Berufseinsteiger und -einsteigerinnen, von denen einige bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben oder eine Anstellung in Aussicht haben, den Nachmittag ausklingen lassen und sich auf ihre berufliche Zukunft einstimmen. 

Das BWW unterstützt junge Menschen mit Lernschwierigkeiten dabei, ins Berufsleben zu starten. Das Angebot umfasst Maßnahmen der Berufsorientierung und der Berufsausbildungen. Der Kostenträger ist dabei die Agentur für Arbeit. Insgesamt 20 verschiedenen Berufsausbildungen bietet das BWW in den Bereichen Ernährung und Hauswirtschaft, Farbtechnik, Gartenbau, Handel und Verkauf, Holztechnik sowie Metalltechnik an.

Zu den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen gehören unter anderem: Daniel Kopke (Fachpraktiker für Metalltechnik); Joey Horstmann, Martin Kochler, Dominik Nitsche, Alain Rechid, Musa Toplica (Fachpraktiker für Zerspanungstechnik); Leon Christophel, Rika-Josefin Schlechter, Markus Sonntag (Fachpraktiker und -praktikerin für Recyclingtechnik); Jannik Dröge, Manuel Fricke, Kai Strathmann (Fachpraktiker für Holzverarbeitung); Lea Julie Hitschke, Yusuf Ali Kulluk, Phillip van Ommen (Fachpraktiker Maler und Lackierer); Gina Derksen, Marie Erlenkämper, Kevin Henke, Lisa Joanna Herring, Sarah Marie Keil, Janett Neufeld, Vivien Paradies, Chiara Michelle Rathert (Fachpraktiker und -praktikerinnen Hauswirtschaft); Dilara Özdemir, Lisa Sunderbrink, Dominik Wackerow (Fachpraktiker und -praktikerinnen Verkauf); Vanessa Klüsener, George Lauterbach, Julia Schiller (Lagerfachhelfer und -helferinnen); Dominik Schlömann, Roby Wolf (Werker im Gartenbau); Florian Gühlke, Marcel Kleim (Fachpraktiker Küche), Kira Aldag, Lukas Wendel (Fachpraktiker und -praktikerin Personenbezogenen Serviceleistungen).

Ebenfalls erfolgreich waren 29 junge Männer und Frauen, die an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme teilgenommen haben, die alle im August eine Ausbildung beginnen.