Förderung ab dem ersten Lebensjahr: Kitas in Bad Oeynhausen

Hinweis zur Corona-Pandemie

In einem Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte appelliert NRW-Familienminister Joachim Stamp,  bis zum 10 Januar 2021 Kinder nur dann in die Betreuung zu bringen, wenn es unbedingt nötig sei. 

"Gleichzeitig gilt – und ich möchte das ganz offen sagen, damit Sie dieses Angebot wirklich kennen und auch wahrnehmen, wenn es nötig ist: Wenn Sie Hilfe brauchen, werden Ihre Kinder betreut. Das kann neben beruflichen Gründen auch eine familiäre Überforderungssituation sein. Suchen Sie den vertrauensvollen Kontakt zu Ihrer Kita oder Kindertagespflegeperson! Sie und Ihre Kinder werden in dieser Situation nicht alleine gelassen", heißt es in einem Schreiben.

Den gesamten Brief des Ministerium lesen Sie hier

 

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof fördert Kinder ab dem ersten Lebensjahr. Gute Frühförderung kann nicht nur schlummernde Talente wecken, sondern fördert Kinder ganzheitlich in ihrer Entwicklung. Eine wichtige Aufgabe, die neben der Familie vor allem die Kindertagesstätten leisten. 

Die Kitas in Bad Oeynhausen sind eine Kooperation der Diakonischen Stiftung Wittekindshof mit der Eltern-Selbsthilfegruppe Bad Oeynhausen e.V. (ESG), die Trägerin der integrativen Kindertagesstätte Spatzennest sowie der neugebauten Kindertagesstätte Sternschnuppe ist.

Kitas

Rund 90 Kinder von null bis sechs Jahren spielen und lernen gemeinsam in fünf Gruppen in der Kindertagesstätte im Familienzentrum Wittekindshof-Spatzennest. Das Familienzentrum ist eine Kooperation der Diakonischen Stiftung Wittekindshof mit der Eltern-Selbsthilfegruppe Bad Oeynhausen e.V. (ESG), die Trägerin der integrativen Kindertagesstätte Spatzennest und seit Jahrzehnten ein Kooperationspartner des Wittekindshofes ist. Das Familienzentrum befindet sich im Stadtteil Eidinghausen, direkt gegenüber der Gesamtschule im Schulzentrum Nord.

Der Wittekindshof bietet unter dem Dach des Familienzentrums Wittekindshof-Spatzennest auch Frühförderung, die Autismusambulanz und Therapieangebote (Ergotherapie, Physiotherapie und Sprachtherapie) für Kinder und Erwachsene an.

Die Kindertagesstätte Sternschnuppe befindet sich mitten in Volmerdingsen in der Nähe des Wittekindshofer Gründungsgeländes. Das Gebäude ist über 45 Jahre alt. Derzeit entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Wittekindshofer Korbflechterei die neue Kita  als Ersatzbau für das bestehende Gebäude, das nach Fertigstellung abgerissen wird. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2021 geplant, so dass der Umzug zum Beginn des Kitajahres 2021/22 erfolgen kann. Zeitgleich wechselt die Trägerschaft von der Evangelischen Kirchengemeinde Volmerdingsen zur Eltern Selbsthilfegruppe Bad Oeynhausen e. V. (ESG), die auch Trägerin der Kita Spatzennest im Familienzentrum Wittekindshof Spatzennest in Bad Oeynhausen-Eidinghausen und seit Jahrzehnten ein Kooperationspartner des Wittekindshofes ist. Sie wird dann Mieterin des Gebäudes. 

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof baut die Kita in unmittelbarer Nachbarschaft des Gründungsgeländes als Beitrag zur Sozialraumentwicklung. Auch künftig sollen Kinder aus dem Dorf, von Mitarbeitenden und aus dem Wittekindshofer Kinder- und Jugendwohnbereich gemeinsam spielen und die Welt entdecken. Insgesamt bietet der Neubau mehr Bewegungsflächen – auch auf dem großen Spielflur. Das passt zur angestrebten Zertifizierung als Bewegungskita durch den Landessportbund NRW.