Eltern- und Angehörigenarbeit

Großer Wert wird auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern gelegt. Darüber hinaus sind in den Kindertagesstätten und Schulen Elternvertretungen aktiv.

Angehörigenbeirat (ABR)

Der Angehörigenbeirat (ABR) besteht aus Angehörigen sowie rechtlichen Betreuerinnen und Betreuenden der Menschen, die in den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford Angebote der Diakonischen Stiftung Wittekindshof nutzen. Er wird alle vier Jahre von Angehörigen sowie rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern gewählt.

Der ABR unterstützt die Interessen und Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten des Wittekindshofs, bringt sich in die Gestaltung ihres Alltags sowie die Entwicklung des Wittekindshofs ein und steht im engen Austausch mit den Leitungen der Einrichtung. Er nimmt Anregungen und Vorschläge für Betätigungsfelder aus dem Kreis von Angehörigen sowie rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern gerne auf.

Die ABR-Mitglieder kennen das Leben mit Menschen mit Behinderung und die Angebote des Wittekindshofs aus eigenen Erfahrungen. Sie können etwa für Gespräche mit Angehörigen zur Verfügung stehen, wenn diese vor der Entscheidung für einen Umzug ihres Familienmitglieds in einen Wohnbereich des Wittekindshofs stehen. Sie wissen aus eigenem Erleben, wie schwer diese Entscheidung fällt und mit wie vielen Unsicherheiten sie verbunden sein kann.

Tätigkeitsbericht des ABR OST 2021/22(PDF)

Kontakt ABR

Regina WiedemannAnsprechperson Angehörigenbeirat (ABR) Kreise Minden-Lübbecke und Herford

Zur Kirche 2
32549 Bad Oeynhausen

Angehörigen- und Betreuerbeirat (ABBR)

Der Angehörigen- und Betreuerbeirat (ABBR) des Wittekindshofes im Kreis Borken ist Ausdruck der Mitverantwortung von Eltern, Angehörigen und Betreuern für die Belange und Interessen von Menschen mit Behinderungen. Eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Gremien ist Voraussetzung und wird von der Leitung des Wittekindshofes unterstützt. Der ABBR setzt sich aus mindestens 6 maximal 8 Ratsvertreten zusammen, diese werden alle 4 Jahre neu gewählt.

Der ABBR nimmt jederzeit Wünsche, Sorgen und Anregungen aus dem Kreise der Angehörigen und rechtlichen Betreuer entgegen.

Kontakt ABBR

Dr. Margret WaubkeVorsitzende des ABBR für den Kreis Borken

Landgrafenstraße 21
48599 Gronau