"Neuen Herausforderungen stellen“ , Bad Oeynhausen, Löhne

Weitere Meldungen ansehen:

Diakon Christian Brandt feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum beim Wittekindshof

Bad Oeynhausen/ Löhne (JP). Diakon Christian Brandt aus Eidinghausen feiert am Samstag, 2. Januar, sein 25-jähriges Dienstjubiläum in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof.

Als Bereichsleitung trägt der Jubilar Verantwortung für das Wittekindshofer Wohnhaus Wilm an der Weihestraße in Löhne-Gohfeld, in dem 16 Männer und Frauen mit Behinderung im Alter von 24 bis 81 Jahren leben.

"Ich mag die Arbeit mit Menschen."

Der Jubilar erlernte zunächst den Beruf des Tischlers, war sechs Monate Geselle und kam im Januar 1996 als Zivildienstleistender in den Wittekindshof. Er arbeitete im Schloss Ulenburg und entschied sich im Anschluss an den Zivildienst für eine Doppelqualifikation: Brandt absolvierte die fünfjährige Ausbildung zum Diakon sowie Erzieher.

Bevor er die Bereichsleitung im Haus Wilm übernahm, absolvierte er zudem den Aufbaubildungsgang Sozialmanagement am Evangelischen Berufskolleg Wittekindshof, der ihn auf seine Aufgaben als Leitungskraft vorbereitete. "Ich mag die Arbeit mit Menschen und die direkte Art der Frauen und Männer, die wir unterstützen. Wir stellen uns regelmäßig neuen Anforderungen – seien es neue Programme, Veränderungen, die mit dem Bundesteilhabegesetz einhergehen oder dem wechselnden Klienten und Klientinnen", sagt der Jubilar.

Diakon Christian Brandt ist verheiratet. Er lernte seine Frau auf der Arbeit kennen und lieben.