Fachärztin spricht über Hautkrebsgefahr Wittekindshof bietet kostenlosen Online-Vortrag an, Wittekindshof

Weitere Meldungen ansehen:

Hautkrebs ist die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Jede siebte Erkrankung ist ein gefährliches malignes Melanom, der so genannte schwarze Hautkrebs. Im Mai findet europaweite die Euromelanoma-Woche 2021 statt, an der sich die Diakonische Stiftung Wittekindshof mit einer Gesundheitswoche beteiligt. Im Mittelpunkt stehen die Vorsorge sowie die Früherkennung durch Hautkrebsscreening.

Mitarbeitende erhalten an allen Standorten der Stiftung die Möglichkeit, von einem Hautarzt Auffälligkeiten untersuchen zu lassen. Zudem wird am Mittwoch, 5. Mai, von 19 bis 20 Uhr ein Online-Vortrag angeboten, zu dem sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger anmelden können.

"Die rechtzeitige Früherkennung von gefährlichen Hautveränderungen kann die Heilungschancen maßgeblich beeinflussen. Wenn wir als Arbeitgeber einen Beitrag zur Hautgesundheit unserer Mitarbeitenden leisten können, tun wir dies gerne", sagt Sabine Kathmann, Geschäftsbereichsleitung Personalmanagement im Wittekindshof und verantwortlich für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM).

Anmeldung für Vortrag

Von dem öffentlichen Vortrag mit Dermatologie-Fachärztin Armina Schulte von der Fachklinik Bad Bentheim sollen aber auch andere profitieren. Er steht unter dem Motto "Muttermale und Maligne Melanome". Schulte wird einen Einblick in die verschiedenen Arten und Formen von Hautkrebs geben.

Eine Anmeldung für den Vortrag am Mittwoch, 5. Mai, von 19 bis 20 Uhr erfolgt per E-Mail an bgm(at)wittekindshof.de. Anmeldeschluss ist Freitag, 16. April. Die zur Anmeldung übermittelten Mail-Adressen und Kontaktdaten werden lediglich zur Versendung des Links zur Teilnahme verwendet und anschließend gelöscht.

Die Gesundheitswoche sowie der Vortrag werden unterstützt vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) und der BKK HMR.