Adipositas und Behinderung Selbsthilfe stärken

Adipositas oder krankhaftes Übergewicht ist weit verbreitet – auch unter Menschen mit geistiger Behinderung. Die Diakonische Stiftung Wittekindshof fördert und begleitet Menschen mit geistiger Behinderung und Adipositas. Das Adipositas-Modell Wittekindshof stärkt die Selbsthilfe und eine gesundheitsfördernde Lebensweise. Es wurde 2014 mit dem Gesundheitspreis NRW ausgezeichnet und Mitglied der Landesinitiative gesundes Land Nordrhein-Westfalen.

Adipositas-Sprechstunden und Selbsthilfegruppen

In Gronau, Lübbecke, Bad Oeynhausen und Minden bieten Psychologinnen und Psychologen Adipositas-Sprechstunden an. Dort treffen sich begleitete Selbsthilfegruppen. Die Mitglieder erarbeiten gemeinsam Grundlagen zur gesunden Ernährung und Bewegungsförderung. Bei den Treffen werden zum Beispiel alternative Rezepte ausprobiert und Sportangebote vorgestellt. Wichtig sind der Austausch und die gegenseitige Motivation. Manchmal ist es schon eine Hilfe, sich zum gemeinsamen Einkaufen zu verabreden und öfter die Treppe statt den Aufzug zu nehmen.

Beratung und Schulung des Umfeldes

In allen Wohnbereichen ist ein Mitarbeitender als Beratende Fachkraft Adipositas ausgebildet. Sie geben ihr Fachwissen im direkten Lebensumfeld der Menschen mit Übergewicht weiter und unterstützen die Mitarbeitenden bei der Teilhabe- und Hilfeplanung.

Adipositas-Wohngemeinschaft in Lübbecke

Der Wittekindshof hat in Lübbecke ein spezialisiertes Wohnangebot für Menschen mit geistiger Behinderung und Adipositas entwickelt. Sie wohnen dort in der Regel für 18 Monate in einer Wohngemeinschaft. Durch die Begleitung im Alltag und die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe lernen sie eine gesundheitsfördernde Lebensweise kennen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Betreuung sehen wie folgt aus:

  • Wissensvermittlung und deren praktische Umsetzung
  • Sensibilisierung für Ernährungs- und Bewegungsthemen
  • Bedarfsgerechte Steigerung der Bewegung
  • Stärkung von Ressourcen, Selbstwert und Körpergefühl
  • Förderung sozialer Kompetenzen und Selbstregulation
  • Förderung der Motivation durch persönliche Zielsetzungen

Die Teilnehmer erhalten psychologische und medizinische Betreuung durch Spezialisten. Im Rahmen der Wohnkonzeption ist die Gewichtsreduktion der Weg zum Ziel, um letztlich ein ganzheitliches Verständnis für Körper Geist und Seele zu schaffen, das einen gesundheitsförderlichen Lebensstil ermöglicht.

Kontakt

Dr. Norbert Hödebeck-StuntebeckPsychologe

Psych.-Päd. Fachdienst Ressort 3

Zum Dorfplatz 5
32549 Bad Oeynhausen