Erbschaften und Vermächtnisse

Gutes tun über den Tod hinaus

Sie möchten mit Ihrem Vermögen auch in Zukunft Gutes bewirken und Bleibendes schaffen? Dann besteht die Möglichkeit, die Diakonische Stiftung Wittekindshof in Ihrem Testament zu bedenken. So leisten Sie einen ganz konkreten Beitrag dazu, dass Menschen mit Behinderung ihr Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung führen können.

Bau der Förderschule ermöglicht

Von Anfang an hatten Erbschaften und Vermächtnisse im Wittekindshof bei der Finanzierung von Angeboten, Projekten und Wohnhäusern für Menschen mit Behinderung einen entscheidenden Anteil. Als Beispiele seien für die jüngste Zeit der Bau der neuen Förderschule und der Umbau der Werkstätten in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen genannt. Die Dankbarkeit gegenüber den Förderern und das Andenken an sie bleiben dauerhaft im Wittekindshof bestehen.

Informationen werden vertraulich behandelt

Wenn Sie darüber nachdenken, den Wittekindshof in Ihrem Testament zu bedenken, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Gerne informieren wir Sie in einem vertraulichen Gespräch über verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung. Jede Information, die Sie uns geben, wird vertraulich behandelt und bindet Sie in keiner Weise.

Kontakt

Eva-Maria Kern

Unternehmenskommunikation
Referentin Fundraising

Zur Kirche 2
32549 Bad Oeynhausen