Die frisch examinierten Sozialmanagerinnen und -manager zusammen mit dem Leiter des Evangelischen Berufskollegs Wittekindshof, Uwe Vogelpohl (hinten, 7. von rechts), und seinem Stellvertreter, Martin Sturzenhecker (hinten, Erster von links) sowie den Lehrkräften Gabriele Nagorny-Wittig (vorne, Erste von links) und Inga Stobbe-Hoeft (hinten, Dritte von rechts).

Gute Führung motiviert Mitarbeitende

23 Frauen und Männer schließen Sozialmanagement-Weiterbildung erfolgreich ab

Bad Oeynhausen/Kreis Minden-Lübbecke/Kreis Herford/Kreis Borken/Herne/Hamm (JP). 23 Frauen und Männer haben erfolgreich den Aufbaustudiengang Sozialmanagement am Evangelischen Berufskolleg Wittekindshof abgeschlossen. Bei der feierlichen Zeugnisübergabe betonte Gabriele Nagorny-Wittig, die für den Bildungsgang verantwortlich ist, dass Leitungsaufgaben - nicht nur in sozialen Berufen - anspruchsvoll seien und die Erwartungen an Führungskräfte stiegen.

Situationen sollen analysiert, Handlungsstrategien entwickelt, Reflexions-, Konflikt- und Innovationsfähigkeit werden sowie Lernbereitschaft und -fähigkeit ausgebaut werden. Hinzu käme die Auseinandersetzung mit der eigenen Führungsrolle, die verantwortungsvoll und reflektiert wahrgenommen werden soll. Der Aufbaubildungsgang habe den Absolventen das Handwerkszeug vermittelt, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. "Sie sind bestens auf Ihre Aufgaben vorbereitet. Arbeiten Sie kontinuierlich an Ihrem Führungsstil, erhalten Sie sich Ihre Reflexionsfähigkeit und beziehen Sie Ihre Mitarbeiter mit ein. Denn eine gute Führung führt zu höherer Arbeitszufriedenheit, Motivation und Identifikation mit dem Unternehmen in Ihrer Mitarbeiterschaft", betonte Nagorny-Wittig.

Neues Lehrbuch Sozialmanagement

Gemeinsam mit Schulleiter Uwe Vogelpohl und den für den Aufbaubildungsgang Sozialmanagement verantwortliche stellvertretenden Schulleiter Martin Sturzenhecker überreichte sie den Absolventen ihre Zeugnisse und zusätzlich das neu erschienene Lehrbuch "Sozialmanagement", das Nagorny-Wittig und Sturzenhecker gemeinsam mit drei Autoren aus Süddeutschland verfasst haben.

Am 16. Sozialmanagementkurs haben angehende Fach- und Führungskräfte aus der Diakonischen Stiftung Wittekindshof sowie externen Einrichtungen und Diensten aus NRW und Niedersachsen teilgenommen. "Alle Teilnehmenden haben Erfahrungen aus ihren Arbeitsfeldern eingebracht. Es ist ein Netzwerk der Zusammenarbeit entstanden", erklärte Schulleiter Uwe Vogelpohl.

Die Absolventen

Die Sozialmanagementausbildung abgeschlossen haben: Jennifer Berks, Daniela Grabowski, Anna Küster, Stefanie Wehmeier (Bad Oeynhausen), Marco Giese (Bad Salzuflen), Imke Bonus, Lea Hemminghaus (Bünde), Ina Kottenbrink (Espelkamp), Pascal Meyer (Hamm), Christoph Kraaz, Anna Pfeiffer (Hannover), Doerte Sauer (Herne), Malin Stratmann (Hüllhorst), Tobias Dudeck (Löhne), Jana-Alina Frenz (Minden), Christian Möllenkotte (Ochtrup), Caro Schmidt-Flexon, Andreas Wobig (Porta Westfalica), Alexander Handloser, Jeanette Voegels (Preußisch Oldendorf), Katharina Dröge (Warmsen), Stefanie Knote (Wedemark) und Julian Hielscher (Werne).

Evangelisches Berufskolleg Wittekindshof

Das Evangelische Berufskolleg Wittekindshof ist Ausbildungsstätte für Erzieherinnen und Erzieher, Heilerziehungspflege oder Sozialassistenz mit Schwerpunkt Heilerziehung. Hinzu kommen die Weiterbildung als Geprüfte Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung und der Aufbaubildungsgang Sozialmanagement. Theorie und Praxis sind eng verzahnt. Das Berufskolleg ist offen für Angehörige aller Religionen und bildet vor allem für die Behindertenhilfe sowie die Kinder- und Jugendhilfe aus. Parallel zur Ausbildung können Schulabschlüsse erlangt werden. Weitere Informationen unter www.wittekindshof.de/berufskolleg, telefonisch unter (05734) 61-22 29 oder -2228, per E-Mail an berufskollegDYXV KEJIwittekindshofCZYW LFKJde.