Drei Frauen unter einer Birke.
Sabrina Ostermeier (von links), Nadine Irmer und Anja Weichert vom Wittekindshofer Fachteam für Westfälische Pflegefamilien suchen Familien, Paare und Einzelpersonen, die ein Kind mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerungen aufnehmen. Die nächste Informationsveranstaltung ist am Dienstag, 3. September, an der Clarenstraße 7-9 in Herford.

Enge Begleitung ermöglicht Chancen

Infoabend über Westfälische Pflegefamilien in Herford

Kreis Minden-Lübbecke/Kreis Herford (JP). "Die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die in Pflegefamilien untergebracht werden müssen, steigt stetig an. Aber die Familien, Paare und Singles fehlen, zu denen sie vermittelt werden können", erklärt Nadine Irmer vom Wittekindshofer Fachteam für Westfälische Pflegefamilien (WPF). Anders sei dies bei Adoptivkindern - dort sei die Zahl der interessierten Eltern höher als die der zu vermittelnden Kinder. Das WPF-Team sucht daher intensiv nach Menschen aus den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford, die Platz in ihrem Leben und ihrem Herzen für ein Pflegekind haben.

Familiäre Strukturen fördern Entwicklung

"Es gibt so viele Kinder und Jugendliche mit Behinderung, die auf eine Familie warten, aber stattdessen in stationären Wohneinrichtungen untergebracht werden, weil sich niemand findet", betont Irmer. Dies sei keine schlechte Lösung, "aber die familiäre Anbindung, die Geborgenheit und die Liebe von Eltern, wenn auch nicht die der leiblichen, kann niemand ersetzen. Das Leben in familiären Strukturen verhilft zu ganz neuen Entwicklungsmöglichkeiten", betont Anja Weichert, die mit Nadine Irmer und Sabrina Ostermeier das Wittekindshofer WPF-Team bildet.

Enge Begleitung der Familien

Hinzu kommt die enge Begleitung der Familien durch die Expertinnen. Die Interessenten erhalten Schulungen, können jegliche Fragen zu Entwicklungsphasen, zum Thema Bindung, Gesundheit, Behinderung, Rollenverteilung und Struktur an das Team stellen. "So wollen wir eine reibungslose Anbahnung und Eingewöhnung ermöglichen. Aber auch beim späteren Zusammenleben besuchen wir die Familien regelmäßig und stehen immer für später auftretende Fragen zu möglichen Therapien oder dem familiären Zusammenleben sowie beim Erstellen von Anträgen zur Verfügung. Größere Probleme oder Krisen können so oft verhindert werden, bevor sie entstehen", sagt Nadine Irmer.

Infoabend am 3. September

Das Wittekindshofer WPF-Team sucht Familien, Paare und Einzelpersonen mit Erfahrungen oder mit einer pädagogischen oder pflegerischen Ausbildung, die bereit sind, ein Kind in ihre Mitte aufzunehmen. Dazu wird es einen Info-Abend am Dienstag, 3. September, um 19 Uhr in den Räumen der Tagesstrukturierenden Angebote an der Clarenstraße in Herford geben, Clarenstraße 7-9. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Für Interessierte jederzeit erreichbar

Interessierte Einzelpersonen, Paare und Familien können sich jederzeit auch an das Wittekindshofer WPF-Team wenden: Sabrina Ostermeier, Anja Weichert und Nadine Irmer, Schülerstraße 2, 32549 Bad Oeynhausen, Telefon (05734) 61-15 55 oder per E-Mail an wpfDYXV KEJIwittekindshofCZYW LFKJde.