Leben in der eigenen Wohnung

Einige Menschen mit Behinderung
leben in ihrer eigenen Wohnung.
Der Wittekindshof unterstützt die Menschen
einige Stunden in der Woche.
Früher hieß das Angebot Ambulant Unterstütztes Wohnen,
kurz AUW.

Einige Menschen leben mit anderen zusammen 
in einer Haus-Wohn-Gemeinschaft.
Haus-Wohn-Gemeinschaft bedeutet:

  • Jeder Mensch hat eine eigene Wohnung.
  • Der Wittekindshof hat ein Büro in dem Haus.
  • In den meisten Haus-Wohn-Gemeinschaften
    ist auch nachts ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin im Haus.

Der Wittekindshof bietet das Angebot Leben in der eigenen Wohnung
in vielen Städten an.

Unterstützung nach Wunsch

Die Menschen besprechen mit dem Wittekindshof, 
wo und wie die Begleitung stattfindet.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen zum Beispiel beim

  • Aufräumen und Putzen,
  • Umgang mit Medikamenten und Ärzten,
  • Bearbeiten von Post,
  • Kontakt mit Ämtern,
  • Umgang mit Geld und Einkauf.

Der Wittekindshof bietet jedem Menschen
tagsüber eine Beschäftigung an.
Zum Beispiel:

  • eine Arbeit in einer Werkstatt,
  • eine Arbeit bei einem anderen Arbeit-Geber,
  • Tagesstrukturierende Angebote, kurz TSA.
    TSA sind Angebote für Rentner und Rentnerinnen
    und Menschen, die nicht oder noch nicht arbeiten können.

Im Kontakt- und Informations-Zentrum, kurz KIZ
finden Freizeit-Angebote statt.

Kontakt

Standorte

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neuigkeiten

Keine Nachrichten verfügbar.