Berufliche Bildung in Espelkamp

Jeder Mensch mit Behinderung soll einen Arbeits-Platz bekommen,
der zu ihm passt.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von der beruflichen Bildung
schreiben gemeinsam mit jedem Menschen einen Eingliederungs-Plan.
Im Eingliederungs-Plan steht,

  • was der Mensch kann,
  • was der Mensch möchte.

Es gibt viele verschiedene Arbeits-Bereiche
in den Wittekindshofer Werkstätten.

Arbeits-Bereiche

Fragen zum Beruflichen-Bildungs-Bereich

Der Berufs-Bildungs-Bereich, kurz BBB ist für
Menschen mit Behinderung, die zum ersten Mal arbeiten.
Ein Bildungs-Begleiter oder eine Bildungs-Begleiterin
spricht regelmäßig mit den Menschen
und hilft bei wichtigen Entscheidungen.

Die ersten 3 Monate im BBB heißen
Eingangs-Verfahren.
Eingangs-Verfahren bedeutet:
die Werkstatt kennen lernen.
Alle gemeinsam finden heraus:
Ist der BBB das Richtige für den Menschen?
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Wittekindshof
schreiben gemeinsam mit jedem Menschen einen Eingliederungs-Plan.
Im Eingliederungs-Plan steht:

  • Was kann der Mensch gut?
  • Was möchte der Mensch?

Der Mensch lernt im BBB Vieles über bestimmte Arbeits-Bereiche
und über allgemeine Themen,
zum Beispiel Umgang mit Maschinen.

Der BBB ist eine Bildungs-Maßnahme.
Der BBB dauert meistens 2 Jahre.
Das Arbeits-Amt bezahlt den BBB.

Kontakt

Peter TurnerBereichsleitung

Werkstatt für behinderte Menschen Region Ost

Sonnenbrede 18
32549 Bad Oeynhausen

Betriebsstätten

Wittekindshofer Werkstätten - Betriebsstätte Benkhausen

Benkhauser Straße 25
32339 Espelkamp

Telefon: 05743 930950

Wittekindshofer Werkstätten im GAZ

Fritz-Soûchon-Straße 27
32339 Espelkamp

Telefon: 05772 936197

Wir brauchen Ihr Einverständnis!

Wir benutzen Drittanbieter, um Kartenmaterial einzubinden. Diese können persönliche Daten über Ihre Aktivitäten sammeln. Bitte beachten Sie die Details und geben Sie Ihre Einwilligung.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neuigkeiten

Keine Nachrichten verfügbar.