Diakonisches Jahr im Wittekindshof

Drei junge Erwachsene schauen gemeinsam auf ein Smartphone.
Ein Junger Mann hält ein Mädchen und einen Jungen im Arm.

Sie sind zwischen 17 und 26 Jahre alt und möchten sich sozial engagieren? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und absolvieren Sie vor Ihrer Ausbildung oder vor Ihrem Beruf noch ein Diakonisches Jahr, das als Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) anerkannt ist. Zwölf Monate sind Sie Teil der Gemeinschaft im Wittekindshof. In der direkten Betreuung von Menschen mit Behinderung erhalten Sie Einblicke in die vielfältige soziale Arbeit einer Diakonischen Einrichtung.

Der Wittekindshof ist als Einsatzstelle anerkannt und bietet Ihnen eine große Auswahl an vielfältigen Praxisstellen in der Betreuung von Menschen mit Behinderung – sei es im Bereich der Tagesstrukturierenden Angebote, in unterschiedlichen Wohnbereichen oder grundsätzlich in der Betreuung von Menschen jeden Alters.

Ihre Vorteile eines Diakonischen Jahres (FSJ):

  • Praktische Einblicke in ein soziales Arbeitsfeld
  • Praxisstellen in Wohnort-Nähe
  • Monatliche Vergütung inklusive Sozialversicherung
  • Fahrtkostenerstattung
  • gute Aussichten auf einen Ausbildungsplatz

Das Diakonische Jahr kann auch als Bundesfreiwilligendienst absolviert werden. Der Wittekindshof ist dafür als zertifizierte Einsatzstelle anerkannt. Einstiegsmöglichkeiten sind jedes Jahr am 1. August, 1. September und 1. Oktober.

Informationen und Beratung über eine mögliche Praxisstelle in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof erhalten Sie von den Mitarbeitenden der Freiwilligenzentrale. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an das Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen.