• Bad Oeynhausen
  • Gesundheitswesen
  • Sozialwesen

Der Geschäftsbereich Wohnen II / SoLe unterstützt derzeit 177 Klienten stationär (SUW), 160 Klienten ambulant (AUW) und 64 Klienten im Betreuten Wohnen in Familien. Dazu kommen die Kontakt- und Informationszentren – KIZ-Café SoLero- an den Standorten Bad Oeynhausen und Vlotho.

 

Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt ist in Voll- oder Teilzeit eine Stelle als

 

 

Pädagogische oder pflegerische Fachkraft (m/w/d) für den Bereich Bismarckstraße II in Bad Oeynhausen

Der Geschäftsbereich Wohnen II / SoLe unterstützt derzeit 177 Klienten stationär (SUW), 160 Klienten ambulant (AUW) und 64 Klienten im Betreuten Wohnen in Familien. Dazu kommen die Kontakt- und Informationszentren – KIZ-Café SoLero- an den Standorten Bad Oeynhausen und Vlotho.

In dem Bereich Bismarckstraße II leben zurzeit 11 Menschen mit geistiger Behinderung und besonderem Betreuungsbedarf im psychosozialen Bereich (LT 10/3 / Doppeldiagnose) in sieben Einzelappartements und einer Wohngemeinschaft in der Bismarckstraße 34; dazu kommt eine stationäre Wohneinheit in der Kärntener Straße. Zusätzlich wird vom Team zurzeit ein Klient ambulant unterstützt.

Die inhaltliche Arbeit orientiert sich an der Konzeption des Geschäftsbereiches Wohnen II - SoLe, welche weitest gehende Selbstbestimmung und Autonomie der Klienten zum Ziel hat und an der Konzeption Ambulant Unterstütztes Wohnen für Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung.

Für die Tätigkeit in dieser Wohneinheit setzen wir eine mindestens dreijährige pädagogische oder pflegerische Fachausbildung voraus. Wir erwarten Erfahrungen in der Unterstützung von Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung (Doppeldiagnose) bevorzugt mit einschlägiger Fort- und Weiterbildung und Kenntnisse über das ambulante Unterstützungssetting.

Wir bieten:

  • Mitgestaltung und Umsetzung des vorliegenden Konzeptes
  • Abwechslungsreiches pädagogisches Arbeitsfeld
  • Eigenverantwortliches Handeln
  • Enge Begleitung und Beratung des Teams durch psychologischen Fachdienst und Praxisbegleitung
  • Erweitertes Bezugspersonensystem durch die integrierte holländische Methode nach Willem Kleine Schaars
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Sicherung der Betreuung über Teilhabeplanung

Wir erwarten:

  • Gute theoretische Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu praktischer Umsetzung des Selbstbestimmung- und Assistenzgedankens
  • Bedarfsorientierte Arbeitszeitgestaltung
  • Sicherheit im Umgang mit EDV
  • Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
  • Fähigkeit zu Selbst- und Fremdreflexion
  • Identifikation mit den Zielen des Geschäftsbereiches SoLe und der DSW.

Die der Position und Aufgabenstellung entsprechende Vergütung erfolgt nach den AVR Diakonie Deutschland EG 7.

Wir freuen uns auf engagierte, flexible und motivierte Bewerber/-innen, die mit uns die Arbeit mit den zu begleitenden Menschen fachlich fundiert und progressiv gestalten möchten.

Bewerbungen erbitten wir bis spätestens zum 25.01.2019.

Ansprechpartner/-in SoLe:
A. Rüter (GBL)                    05731/1532810 & 0178/2808312
S. Kulka (Fachstab)          05731/1532814 & 01782808313