• Bad Oeynhausen
  • Bad Oeynhausen-Volmerdingsen
  • Gesundheitswesen
  • Sozialwesen

Wir suchen zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Bereichsleitung in Vollzeit für die Heilpädagogische Intensivbetreuung (HPI) im Rahmen des traumapädagogischen stationären Wohnangebotes im Geschäftsbereich Wohnen I, Kinder- und Jugendliche im Kreis Minden-Lübbecke.

Bereichsleitung (m/w/d) Heilpädagogische Intensivbetreuung / traumapädagogisches Wohnangebot im Kinder- und Jugendbereich

Der Kinder- und Jugendbereich der Diakonischen Stiftung Wittekindshof bietet 140 stationäre Wohnplätze in differenzierten Wohngruppen auf dem Gründungsgelände des Wittekindshofes in Bad Oeynhausen / Volmerdingsen an.
Innerhalb des Kinder- und Jugendbereiches wurde in einem dreijährigen Projekte ein stationäres, spezialisiertes Wohnangebot für traumatisierte Kinder und Jugendliche mit Intelligenzminderung entwickelt und erprobt. Dieses Wohnangebot besteht derzeit mit zwei altersgemischten Wohngruppen mit jeweils sieben Wohnplätzen. Der Schwerpunkt des Wohnbereiches ist die traumapädagogische Begleitung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Traumafolgestörungen. Im Rahmen einer strukturellen Anpassung soll der Wohnbereich in zwei autarke Wohnbereiche, mit zwei verantwortlichen Bereichsleitungen geteilt werden. 

Wir bieten:

  • Mitgestaltung und Umsetzung des vorhandenen Bereichskonzeptes auf Grundlage der Fachkonzeption ABAKUS – Mein Leben zählt
  • Eigenverantwortliches Handeln im Sinne der Ziele der Diakonischen Stiftung Wittekindshof
  • Unterstützung bei der Einhaltung der Qualitätsstandards der DSW
  • Kooperation zur Innovation und Umsetzung von perspektivischem Denken     
  • Supervision
  • Traumapädagogische und psychologische Fachberatung
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Aktive Mitgestaltung am diakonischen Profil der Stiftung

Wir erwarten:

  • die Bereitschaft, sich auf herausfordernde Verhaltensweisen einzulassen und sie vor dem Hintergrund der Traumatisierung und der Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen zu verstehen
  • die Bereitschaft, eigenes Verhalten und dessen Wirkung auf andere Personen zu reflektieren
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, Anleitung von Mitarbeitenden und Übernahme von Verantwortung
  • Bedarfsorientierte Arbeits-(zeit)gestaltung auf Grundlage der Teamorganisationsentwicklung und Klienten orientierter Entwicklung im Rahmen des Wohnumfeldes
  • Bereitschaft zu Fortbildung, besonders zum Thema Trauma und taumapädagogischen Arbeiten
  • Kooperativer Umgang mit Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Betreuern
  • Kooperation mit begleitenden Fachdiensten
  • Sicherung und Umsetzung der Betreuung durch Teilhabeplanung
  • Orientierung an unserem Handlungsleitenden Bild
  • Identifikation mit den Leitlinien der DSW und den damit verbunden Maßstäben (G,T,W) und Zielen (W-E-A) der Stiftung

Sie erhalten von uns eine der Position und Aufgabenstellung entsprechende Vergütung nach den AVR Diakonie Deutschland inklusive einer attraktiven zusätzlichen Altersversorgung und Fortbildungsmöglichkeiten eines großen diakonischen Trägers.

Wir freuen uns auf engagierte und motivierte Bewerber/-innen, die mit uns die Wohn- und Lebensmöglichkeiten von traumatisierten Kindern- und Jugendlichen mit Behinderungen gestalten möchten.

Bewerbungen erbitten wir bis zum 15.09.2019.

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne die Geschäftsbereichsleitung, Herr Nagelschmidt, (05734) 61 1550 oder die Bereichsleitung, Herr Menningen, (05734) 61 1588.

Haben Sie Fragen?

Regina Hoffmann
Bewerbermanagement

Ressort II – Personal und Bildung
Zur Kirche 2
32549 Bad Oeynhausen
Telefon (05734) 61-1051
E-Mail: bewerbung@wittekindshof.de