Drei Frauen betrachten aufgestellte Plakate in einer Ausstellung.
Die Ausstellung "MitGefühl und EmPathie", die im Wittekindshofer Haus Morgenstern in Bad Oeynhausen eröffnet wurde, ist während der Herner Gesundheitswochen im KIZ an der Schulstraße zu sehen.
  • Veranstaltungen

KIZ Herne zeigt Wanderausstellung

Im Rahmen der Herner Gesundheitswoche 2020 wird das Wittekindshofer Kontakt- und Informationszentrum (KIZ) Herne vom 23. bis 28. März (Montag bis Samstag) die Ausstellung "MitGefühl und EmPathie" zeigen. Die inklusiv konzipierte Exposition, die gegen Ende des letzten Jahres in Bad Oeynhausen eröffnet und anschließend in einer Schule gezeigt wurde, ist bislang noch im Wittekindshofer Haus Vorwerk in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen zu sehen.

Zentrale gesellschaftliche Themen

Entwickelt wurde die Ausstellung von der Wittekindshofer Diakonenausbildung unter der Leitung von Michael Postzich und der Brüder- und Schwesternschaft in Zusammenarbeit mit Experten des Bünder Museum. Inhaltlich setzt sie sich mit den Kernthemen Mitgefühl, Achtsamkeit und Resonanz, also der Gestaltung von Beziehungen auseinander. Diese Aspekte sind nicht nur für die soziale und pflegerische Arbeit, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt von zentraler Bedeutung.

Interaktive Stationen

Während Mitgefühl zwar nachgewiesenermaßen Stress reduzieren und gesund halten kann, aber heutzutage auch dank Sozialer Medien oft in den Hintergrund rückt, ist Achtsamkeit auf dem Vormarsch. Das Konzept ist immer häufiger fester Bestandteil der Gesundheitsförderung von Mitarbeitenden in Pflege- und Sozialberufen. Diese und weitere Apskete greift die Ausstellung auf und verstärkt ihre Inhalte mithilfe interaktiver Stationen, an denen die Möglichkeit besteht, eigenen Empfindungen nachzuspüren.

Zu sehen ist die Ausstellung täglich zwischen 10 und 16 Uhr im KIZ Herne an der Schulstraße 67.

Veranstaltungsort

Kontakt- und Informationszentrum Herne,
Schulstraße 67,
44623 Herne