Ein Waldweg im Herbst.
  • Veranstaltungen

Kino in der Volmerdingsener Kirche

Unter dem Titel "Kino in der Kirche" ist am Mittwoch, 7. November, um 19 Uhr der preisgekrönte Film "Satte Farben vor Schwarz" in der Kirche zu Volmerdingsen zu sehen. Veranstalter ist der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in Kooperation mit der Kirchengemeinde Volmerdingsen. Der Eintritt ist frei. 

"Satte Farben vor Schwarz"

"Satte Farben vor Schwarz" ist das Erstlingswerk der Schweizer Regisseurin Sophie Heldman. Die berühmten Schauspieler Senta Berger (Anita) und Bruno Ganz (Fred) spielen die Hauptrollen in der Geschichte um Liebe und Suizid. Der Film erzählt die Geschichte eines Ehepaares, das seit 50 Jahren verheiratet ist. Die beiden haben ein gutes Leben geführt und zwei gemeinsame Kinder. Eines Tages wird bei Fred Krebs diagnostiziert. Er beginnt, sich Freiheiten herauszunehmen, die seiner Frau und den Kindern vor den Kopf stoßen: Er lässt sich nicht behandeln, nimmt sich eine eigene Wohnung, denkt nach.

"Satte Farben vor Schwarz" ist eine Metapher für das Leben und den Tod. Der Film regt zum Nachdenken an und bietet viel Platz für Diskussionen. Er basiert auf einer wahren Geschichte, die die Regisseurin als Kind erlebt hat.

Raum für Gespräche

Im Anschluss an den Film laden die Kirchengemeinde Volmerdingsen und der Wittekindshofer Hospizdienst zu einem kleinen Imbiss ein. Ein Austausch über den Film ist ebenso möglich, wie Informationen über den Wittekindshofer Hospizdienst.

Der Eintritt ist frei. Gerne werden Spenden für die Hospizarbeit des Wittekindshofs entgegen genommen.