Ein Feld voller grauer Sonnenblumen, nur wenige sind gelb und stechen aus der Menge hervor.
  • Veranstaltungen

Fachtagung zum Thema traumapädagogische Angebote

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof veranstaltet am Montag, 11. September, eine Fachtagung zum Thema "Traumapädagogische Angebote für Menschen mit Intelligenzminderung". Alle Menschen, die in ihrer Arbeit Kontakt mit dem Thema Trauma und Behinderung haben, sind angesprochen. Die Fachtagung findet in der Kapelle des Wittekindshofes in Bad Oeynhausen-Volmerdingsen statt, Kapellenweg 5.

Für Menschen mit einer Intelligenzminderung besteht ein deutlich erhöhtes Risiko, traumatisierende Situationen zu erleben und aufgrund unzureichender Verarbeitung eine Traumafolgestörung zu entwickeln. Gleichzeitig gibt es bisher wenige traumapädagogische Angebote in Einrichtungen der Behindertenhilfe. In dieser Fachtagung wird die Lebenssituation von Menschen mit Intelligenzminderung und Traumafolgestörungen aus verschiedenen Blickwinkeln thematisiert. Möglichkeiten und Grenzen der pädagogischen und therapeutischen Arbeit werden aufgezeigt und sind zu diskutieren. Drei Eingangsreferate am Vormittag werden einen an der Praxis ausgerichteten Input geben. Workshops am Nachmittag bieten die Möglichkeiten praxisnah Erfahrungen auszutauschen, um konkrete Ideen und Anregungen für das eigene Handlungsfeld zu erlangen.

Im Projekt ABAKUS werden Angebote entwickelt

Die Diakonische Stiftung Wittekindshof entwickelt traumapädagogische Angebote im Rahmen des Projektes "ABAKUS – Mein Leben zählt!". Die Walter Blüchert Stiftung fördert das Projekt "ABAKUS – Mein Leben zählt!", weil bedarfsgerechte Hilfen für traumatisierte Menschen mit geistiger Behinderung fehlen.

Weitere Informationen zum Programm, den Workshops und zur Anmeldung finden Sie im Flyer zum Fachtag (PDF, 478 KB). Anmeldeschluss ist der 11. August.

Die Fort- und Weiterbildung Wittekindshof sendet Ihnen gerne die Anmeldeunterlagen per E-Mail zu: ursula.schmitzDYXV KEJIwittekindshofCZYW LFKJde.