Eine junge Frau sitzt an einer Nähmaschine.
  • Veranstaltungen

Clarenstraße feiert Sommerfest

Gut zwei Jahre ist es her, dass 24 Männer und Frauen in das neu entstandene Wohnhaus der Diakonischen Stiftung Wittekindshof an der Clarenstraße eingezogen sind. "Seitdem haben wir gute Kontakte zur Nachbarschaft und der Herforder Bevölkerung geknüpft", berichtet Maik Brands, der das Wohnhaus und die angeschlossenen Tagesstrukturierenden Angebote (TSA) leitet, an denen auch Frauen und Männer aus dem Kreis Herford teilnehmen, die aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung zurzeit noch keiner regelmäßigen Arbeit nachgehen können. Um die Kontakte weiter auszubauen und weitere Unsicherheiten oder gar unsichtbare Mauern zu überwinden, laden die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Wittekindshofer Mitarbeitenden der Clarenstraße 7-9 zu einem Sommerfest ein am Samstag, 29. Juni, von 15 Uhr an.

Bratwurst, Cocktails und Handgefertigtes

Gemeinsam soll ein schöner Nachmittag verbracht werden. Zur Stärkung gibt es Bratwurst, Crêpe, Kuchen, Kaffee und kalte Getränke wie beispielsweise alkoholfreie Cocktails von der Bar. Für die kleinen Besucher werden zahlreiche Mitmachaktionen geboten, auch Kinder-Schminken ist dabei. Die Wittekindshofer Sambagruppe Samba SoLe heizt den Gästen und Veranstaltern mit kräftigen Rhythmen ein. An Basarständen werden handgefertigte Artikel wie Schürzen, Topfuntersetzer, Marmeladen und biologische Reiniger verkauft, die die Teilnehmer der TSA angefertigt haben. Zudem können leckere Chutneys, Öle und Aufstriche aus der Produktion der Wittekindshofer Manufructur erworben werden.

Veranstaltungsort

Stationär Unterstütztes Wohnen,
Clarenstraße 7-9,
32052 Herford