• Meldung

Zweckbindung soll zugunsten der Inklusion aufgehoben werden

Der Wittekindshof ist dabei, sich zu einem regional tätigen Förderer der Inklusion zu entwickeln. Dafür werden auf dem Gründungsgelände in Volmerdingsen jetzt die Weichen gestellt: Die Stiftung öffnet sich und will die bisherige Zweckbindung des Geländes, die ein "Siedlungsgebiet für das Gesundheitswesen" vorsieht, aufheben lassen. Damit kommt der Wittekindshof seinem Ziel näher, in Volmerdingsen ein Quartier entstehen zu lassen, das ein lebendiger Bestandteil des Orteils Volmerdingsen wird, und in dem Inklusion gelebt wird.

Mit ein Anlass für diesen Schritt ist auch der Regionalplan NRW, der neu aufgestellt werden muss. Kommunen wie Bad Oeynhausen liefern der Planungsbehörde auf Landesebene Entwicklungsvorstellungen. Dabei sind die Städte auf Unterstützung der Grundstückseigentümer angewiesen.

Wie genau die Aufhebung der Zweckbindung sich im Alltag bemerkbar machen, und wer davon profitieren wird, erfahren Sie in unserer Pressemitteilung Wittekindshof öffnet sich.