Gruppenbild: Schüler und Lehrer, die das Theaterstück gespielt haben.
Schüler spielen im Klassenraum Theater in der Unterwaasserwelt.
Die Klasse O 3 spielt im Klassenraum Theater, den sie in eine Unterwasserwelt verwandelt haben.
Zwei Schüler spielen mit bunten Tüchern verkleidet Theater.
  • Meldung

Unterwasserwelt der Klasse O3

Beim Umweltprojekt der Klasse O3 der Schule Wittekindshof dreht sich alles um die vier Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer. Der Unterricht findet fächerübergreifende statt. So bleibt genug Zeit, um sich ausführlich und mit unterschiedlichen Methoden mit den einzelnen Elementen zu beschäftigen.

Topaktuelles Unterrichtsthema

Wasser war das erste Element, das die sieben Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklasse, genauer in den Blick genommen haben. Die Meeresverschmutzung ist ein topaktuelles Thema. Fast täglich haben die Schülerinnen und Schüler neue Berichte in der Zeitung gefunden, gelesen und damit ihre Ausstellung im Flur ergänzt.

Umwelttheater

Den Plastikmüll, der die Weltmeere zunehmend mehr belastet, haben sie sich genauer angeschaut und damit einen freien Klassenraum in der Bernart Schule, in der sie seit letztem Sommer unterrichtet werden, in eine Theaterlandschaft verwandelt. Das war die perfekte Kulisse für das Umwelttheater, das sie frei nach der Geschichte von Plitsch und Platsch von Gül Kartulus einstudiert haben.
Mit einfachen, aber eindrucksvollen Kostümen verwandelten sich die Schülerinnen und Schüler in die Wasserzwillinge Plitsch und Platsch, die in die Tiefen des Meeres abtauchen. Andere traten als Elementchen auf, die den Menschen halfen, klug und verantwortungsvoll mit der Natur umzugehen.

"Hilfe, holt mich hier raus!"

Im Theater wurde anschaulich, dass der Wind in jeder Minute so viel Müll ins Meer trägt, wie auf einen ganzen LKW passt. Groß war der Schreck, bei der Entdeckung, dass die Menschen absichtlich Öl aus den Schiffen laufen lassen, das Tiere und Pflanzen verschmutzt. Eindringlich flehte eine Stimme aus einer alten Konservenbüchse tief am Meeresboden: "Hilfe, holt mich hier raus. Schmeißt keinen Müll mehr ins Meer!"
Die Schülerinnen und Schüler sind mit gutem Beispiel vorangegangen und haben die herumliegenden Plastikverpackungen in den Gelben Sack gesammelt und ihr Publikum aufgefordert: "Helft doch alle mit, damit der Müll in die Mülltonne kommt!"

Viel Applaus für das Umwelttheater

Am Ende gab es für jeden einzelnen Schauspieler Applaus. Schnell hat sich herumgesprochen, dass sich ein Besuch in der Unterwasserwelt der Klasse O3 lohnt. Aus einer geplanten Vorstellung wurden mehrere Aufführungen, zu denen auch Eltern und mehrere Klassen aus der Wittekindshofer Förderschule in Volmerdingsen gekommen sind.