Foto einer lächelnden jungen Frau mit dem Westfalen-Blatt Logo und dem Stichwort Weihnachtsspendenaktion.
  • Meldung

Spenden-Aktion

Das Westfalen-Blatt aus Bielefeld, das sich selbst "die Lokalzeitung" in Ostwestfalen-Lippe nennt, ruft traditionell Mitte November zur großen Weihnachtsspendenaktion auf. In diesem Jahr bitten die beiden Redaktionsleiter, André Best und Ulrich Windolph, um Spenden zugunsten von jungen Menschen im Wittekindshofer Kinder- und Jugendbereich. Zu ihnen gehört Melanie Münnichow, die Sie auf dem Foto oben anlächelt.

Sie kann sich kaum bewegen oder selbst beschäftigen und freut sich über jeden Spaziergang, Besuche eines Clowns oder kleine Theateraufführungen - genauso wie die neunjährige Cassandra, die ebenfalls in Haus Flensburg lebt. Dort hat auch der zweijährige Niclas-Joel sein erstes Zuhause nach langen Klinikaufenthalten gefunden. Er muss beatmet werden, trotzdem gehen die Mitarbeitenden mit ihm schwimmen. Das Wittekindshofer Therapie-Schwimmbad ist im Untergeschoss des Wohnhauses Flensburg/Kiel. Niclas-Joel kann seinen Sauerstofftank mitnehmen und quietscht vor Vergnügen beim Plantschen. Der Unterhalt des Schwimmbades ist teuer, aber für viele Menschen mit schwerster Behinderung die Chance für Bewegung und Entspannung im Wasser, die sonst nicht möglich wären.

Ihre Spende schafft Chancen und Lebensfreude

Ganz oben auf der Wunschliste stehen Therapiebetten, die Kindern helfen zur Ruhe zu kommen auch ohne schwere Medikamente oder Fixiergurte, Kommunikationshilfen für Menschen, die nicht mit Worten sprechen oder Hilfsmittel, die manchmal lebenswichtig sind, aber trotzdem nicht von der Krankenkasse finanziert werden. Auch Therapeutisches Reiten, pädagogisches Angebote mit Hunden, Lamas oder anderen Tieren und Musiktherapie sind nur durch Spenden möglich.

Für Kinder und Jugendliche, die keinen Kontakt zu ihren Eltern haben und nie Besuch bekommen oder nach Hause fahren können, ist es besonders wichtig, dass sie kleine Ausflüge in die Umgebung machen und alle zwei Jahre in den Urlaub beispielsweise in das Wittekindshofer Ferienhaus nach Cuxhaven fahren können.

Ihre Spende kommt an

Alle Spenden werden zu 100 Prozent für Menschen mit Behinderung eingesetzt. Verwaltungsgebühren werden nicht abgezogen!

Für Ihre Spenden nutzen Sie bitte folgendes Konto:
Diakonische Stiftung Wittekindshof
KD-Bank, Bank für Kirche und Diakonie
DE96 3506 0190 2108 3790 25
Stichwort: Weihnachtsspende

Für die Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt vermerken Sie bitte Ihre Adresse auf dem Überweisungsträger.
Noch schneller geht eine Online-Spende
Bei Rückfragen zur Weihnachtsspendenaktion wenden Sie sich bitte an den Wittekindshofer Spendenservice unter Telefon (0 57 34) 61-11 32 oder spendenDYXV KEJIwittekindshofCZYW LFKJde

Fünf Fragen zum Spenden beantwortet Vorstandssprecher Pfarrer Professor Dr. Dierk Starnitzke.