Die ausgebildeten Sozialassistenten des Evangelischen Berufskollegs feiern ihren Abschluss unter freiem Himmel.
Ellenbogen aneinander stoßen, statt Händeschütteln in Zeiten von Corona
Zeugnisübergabe im Stuhlkreis
Zur kleinen Abschlussfeier ist die Lichtung mit Girlanden geschmückt.
  • Meldung

Sozialassistenten feiern Abschluss im Stuhlkreis

Statt Musik begleitet Vogelgezwitscher die kleine Abschlussfeier der nun ausgebildeten Sozialassistenten und Sozialassistentinnen. Die Absolventen des Evangelischen Berufskollegs Wittekindshof hatten sich ihren Abschluss nach zweijähriger Ausbildung anders vorgestellt: Stuhlkreis statt großer Sause. Und dennoch wird es auf der kleinen Lichtung auf dem Gründungsgelände in Volmderdingsen zur Zeugnisübergabe noch einmal feierlich.

Coronabedingt sahen sich die 23 Frauen und Männer die letzten intensiven gemeinsamen Wochen vor dem Abschluss meist nur digital oder in Kleingruppen, Prüfungen fanden unter besonderen Sicherheits- und Hygienevorschriften statt. „Durch den Lockdown waren schlagartig die Praxisstellen so gut wie geschlossen. Nur Notbetreuung fand statt", sagt Uwe Vogelpohl, Leiter des Berufskollegs.

Und auch nach dem Prüfungsstress mussten auf das freudige Umarmen aufgrund der Abstandsregelungen verzichtet werden und die große Abschlussfeier im Schloss Ovelgönne musste entfallen. 

Unsicherheiten getrotzt

Doch kein Grund, pessimistisch in die Zukunft zu blicken: "Sie haben sich super Startbedingungen für ihr weiteres Berufsleben erarbeitet, auch wenn es es zunächst große Unsicherheiten gab, ob Sie ihren Abschluss trotz der Pandemie machen können. Sie konnten!", lobt Uwe Vogelpohl während der kleinen Feierstunde.

12 Schülerinnen und Schüler erwarben den mittleren Bildungsabschluss (Fachoberschulreife „FOR“) sowie weitere acht Absolventinnen und Absolventen den mittleren Bildungsabschluss mit Qualifikationsvermerk für den Besuch der gymnasialen Oberstufe („FOR mit „Q“-Vermerk).

Glückwunsch via Ellenbogen

Auf einen Händedruck zur Gratulation wird während der Zeugnisübergabe verzichtet. Stattdessen greifen die Absolventen und ihr Lehrer Frank Witthut auf die Ellenbogen zurück, ähnlich dem Torjubel unter Coronoschutzmaßnahmen in der Fußball-Bundesliga.

Und auch wenn es keine große Party gibt, so haben sich viele der Männer und Frauen doch festlich gekleidet, um ihren erfolgreichen Abschluss am Wittekindshofer Berufskolleg zu feiern.