Gruppoenfoto mit zwölf vor allem älteren Frauen, die den CVJM Kleiderbasar in Gronau organisieren.
  • Meldung

Mit Kleiderbasar viel Gutes schaffen

Mehrmals im Jahr findet im Walter-Thiemann-Haus der evangelischen Kirchengemeinde Gronau der CVJM-Kleiderbasar statt. Das CVJM-Kleiderbasarteam sammelt und sortiert gut erhaltene Kleidungsstücke, die für kleines Geld weitergegeben werden. Das schont den Geldbeutel, ist ökologisch sinnvoll und schafft viel Freude und Lebensqualität, denn die Einnahmen aus dem Kleiderbasar werden für caritative und gemeinnützige Zwecke genutzt.

3.000 Euro für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Stolze 3.000 Euro hat das Kleiderbasarteam an das Wittekindshofer Wohnhaus für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Gronau überreicht. Bei einem Besuch haben sich die engagierten Frauen davon überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist: einerseits wird es zur Finanzierung von Ferien- und Freizeitaktivitäten genutzt. Andererseits konnten durch das Geld weitere Materialien für den Ruheraum angeschafft werden, den auch Kinder und Jugendliche mit schwerer und mehrfacher Behinderung nutzen, um sich von den Anstrengungen des Alltags zu erholen. “Die Arbeit im Kleiderbasar ist manchmal sehr anstrengend“, sagt Jutta Stenvers vom Kleiderbasarteam, aber es ist sehr motivierend, wenn wir sehen, dass wir den Kindern im Wittekindshof eine Freude machen.“

Weitere Informationn finden Sie in der Pressemitteilung: Doppelter Nutzen von gebrauchter Kleidung