Der eine wird verabschiedet, der andere begrüßt: Matthias Jacobstroer (2. v. l.) und Bernd Samson (2. v. r.) mit Uwe Thünemann (l.) und Andre Weber.
  • Meldung

Matthias Jacobstroer übernimmt für Bernd Samson

Am Herner Standort der Diakonischen Stiftung Wittekindshof kündigt sich eine personelle Veränderung an: Ab dem 1. Juli übernimmt Matthias Jacobstroer die Geschäftsbereichsleitung und löst damit Bernd Samson ab. Der wechselt nach Ostwestfalen, um dort künftig den Zentralen Sozialdienst des Wittekindshofes für die Kreise Minden-Lübbecke und Herford zu leiten.

Im Wohnhaus Burgstraße in Herne kamen jetzt zahlreiche Gäste zusammen, um sich von Samson zu verabschieden und seinen Nachfolger zu begrüßen, der bereits seit dem 1. April eingearbeitet wird. Der Festakt wurde von den Burgsängern begleitet, einem Chor, der sich aus Bewohnern des gleichnamigen Wohnhauses zusammensetzt.

Bernd Samson ist seit über 20 Jahren im und für den Wittekindshof tätig. Im Zuge dessen war er maßgeblich damit vertraut, Angebote für Menschen mit Behinderung im Ruhrgebiet zu schaffen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, dauerhaft in ihrem vertrauten Umfeld zu bleiben. "Durch seine Arbeit hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass Menschen jedes Alters und mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf heute wohnortnah in allen Lebenssituationen begleitet werden," betonte der für die Wittekindshofer Wohnangebote verantwortliche Ressortleiter, Diakon Uwe Thünemann.