Eine Frau sitzt auf einem roten Sitzsack, drei Männer stehen hinter ihr.
  • Meldung

Levelink spendet Sitzsack

Seit vielen Jahren holt das Meppener Busunternehmen Levelink im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe Mitarbeitende der Wittekindshofer Werkstätten in Gronau zu Hause ab und bringt sie in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und fährt sie nach Feierabend wieder zurück. Nun wollte die Firma eine Spende ganz gezielt tätigen und einem Menschen mit Behinderung eine Freude machen und einen Teil zur optimalen Gestaltung eines Arbeitsplatzes beitragen. Auf Nachfrage erfuhren die Verantwortlichen vom Wittekindshofer Mitarbeiter Christian Möllenkotte, der zuständig ist für zwei Arbeitsgruppen der Werkstatt an der Losserstraße, dass für Regina Soroka ein Rückzugsort benötigt wird.

Fester Platz für Pausen

"Regina hat gerade die berufliche Bildung in der Werkstatt, bei der alle Teilnehmer auf ihrem individuellen beruflichen Weg begleitet werden, abgeschlossen und ist zu uns in die Arbeitsgruppe gekommen. Sie benötigt einen festen Platz, ihren Platz im Arbeitsbereich, auf den sie sich zurückziehen kann oder ihre Pause verbringt. Aus der Johannesschule haben wir erfahren, dass Regina noch zu Schulzeiten gerne einen Sitzsack als Rückzugsort genutzt hat. Dies haben wir an die Firma Levelink weitergegeben", berichtet Möllenkotte. Kurze Zeit später überreichte nun der Geschäftsführer des Busunternehmens, Rainer Levelink, einen großen, roten Sitzsack an Regina Soroka, Christian Möllenkotte und Geschäftsbereichsleiter Michael Bleiber.

Helfen Sie mit Ihrer Spende

Sie möchten Menschen mit Behinderung mit einer Spende auf dem Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben unterstützen? In der Rubrik "Spenden" können Sie bequem und sicher online spenden oder sich über aktuelle Spendenaktionen informieren.