Eine Fußballmannschaft steht im Konfettiregen und jubelt.
Ein junger Mann trommelt vor Zuschauern.
Die Spieler der Schule Wittekindshof laufen beim Landessportfest Fußball mit einem großen Schild durch einen Spalier aus Fans.
Im Zweikampf zeigen Spieler der Schule im Filb aus Gütersloh und der Hermann-Schmidt-Schule aus Paderborn, was sie auf dem Rasenplatz können.
Die Spieler der Schule am Niedermühlenhof laufen beim Landessportfest Fußball mit einem großen Schild durch einen Spalier aus Fans.
Schulleiter Andreas Becker-Brandt gratuliert Fußballspielern zur erfolgreichen Turnierteilnahme.
  • Meldung

Konfettiregen für die Sieger

13 Mannschaften aus verschiedenen Förderschulen für geistige Entwicklung aus dem gesamten Regierungsbezirk Detmold haben auf den Sportplatz Wittekindshof das 8. Landessportfest Fußball ausgetragen. Gewonnen hat am Ende die Schule am Niedermühlenhof aus Bielefeld.

Favorit geht schnell hervor

Bereits am ersten Spieltag war die Schule am Niedermühlenhof aus der Qualifizierungsrunde als Favorit hervorgegangen, einzig gegen den später Zweitplatzierten, die Michaelis-Schule aus Gütersloh, spielte das Bielefelder Team unentschieden. Die gastgebende Wittekindshofer Elf sicherte sich mit einem 3:0-Sieg gegen die Schule am Buschkamp aus Lübbecke erste Punkte, ließ aber in den folgenden Partien zu viele Chancen auf der Strecke und kassierte einige Gegentore.

Pokal- und Platzierungsrunde

Am zweiten Tag spielten die 13 Schulauswahlen in zwei Gruppen. Die ersten sieben Teams kämpften in der Pokalrunde um die Wandertrophäe. Die sechs anderen Mannschaften wetteiferten in der Platzierungsrunde um die weiteren Ränge.

In der Pokalrunde wurde schnell klar, dass die Schule am Niedermühlenhof, die Michaelis-Schule und die Wichernschule unter sich ausmachen, wer in diesem Jahr den Wanderpokal stolz mit in die Heimat nehmen kann. In der Platzierungsrunde siegte am Ende deutlich die Topehlen-Schule aus Lemgo vor der Schule Wittekindshof. Doch auch die anderen Teams verloren ihr Ziel nicht aus den Augen und gingen hartnäckig in jeden Zweikampf. Dabei blieb es - wie gewünscht - immer fair und sportlich. Nicht eine gelbe oder rote Karte musste an den zwei Tagen von den Schiedsrichtern verteilt werden.

Medaillen und Sachpreise für alle

Der Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, Dr. Ralf Niermann, verlieh gemeinsam mit Mitgliedern des Fördervereins Schule Wittekindshof allen Beteiligten Medaillen und vergab Sachpreise. Der Förderverein hatte die Pokale gesponsert, die Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica stiftete in alter Manier Fußbälle.

Den ganzen Bericht lesen Sie in unserer Pressemitteilung "Sieger feiert im Konfettiregen".

Ergebnisse

Pokalrunde

1. Schule am Niedermühlenhof, Bielefeld
2. Michaelis-Schule, Gütersloh
3. Wichernschule, Minden
4. Johannes-Falk-Haus, Hiddenhausen
5. Schule im Filb, Gütersloh
6. Mamre-Patmos-Schule, Bielefeld
7. Laurentiusschule, Warburg

Platzierungsrunde

1. Topehlen-Schule, Lemgo
2. Schule Wittekindshof, Bad Oeynhausen
3. Hermann-Schmidt-Schule, Paderborn
4. Astrid-Lindgren-Schule, Lemgo
5. Schule am Möllerstift, Bielefeld
6. Schule am Buschkamp, Lübbecke