Ein Junge drückt auf einen Taster und bedient damit eine Seifenblasenmaschine.
  • Meldung

Kommunikationshilfe stärkt Selbstvertrauen

Henning ist sieben Jahre alt und besucht die Johannesschule in Gronau. Er ist ein neugieriger und aufgeweckter Junge, der das Zusammensein mit anderen genießt und gerne kommuniziert. Henning kann sich nicht mit Worten äußern und nur begrenzt sehen und gehen. Er hat aber gelernt, mit diesen Einschränkungen umzugehen: mit einem elektronischen Hilfsmittel.

Teilnahme am Unterricht verbessert

Mit einem Sprachausgabegerät, auch Talker genannt, kann er besser am Unterricht und Alltag teilnehmen. Mithilfe von gespeicherten Beiträgen kann er sein Wissen kundtun, Antworten geben und selbst Erlebtes mitteilen. Durch eine große, farbige Oberfläche ist der Talker gut für Henning zu bedienen. Henning kann mit elektronischen Hilfsmitteln noch viele weitere Dinge tun, die ihm sonst nicht möglich wären. Mit einem elektronischen Steuergerät, ein sogenannter PowerLink, kann er im Hauswirtschaftsunterricht den Mixer anschalten, den ein anderes Kind hält. Er kann auch ein Spielzeugauto oder eine Seifenblasenpistole steuern. Das ist dann richtige Teamarbeit und zaubert immer ein Lächeln auf seine Lippen.

Selbstbewusster und nicht mehr allein

Dank dieser Hilfsmittel macht Henning gute Fortschritte. Die gewonnenen Fertigkeiten stärken sein Selbstbewusstsein, motivieren ihn und machen ihn glücklich. Außerdem fühlt er sich nicht mehr so allein, sondern als ein wichtiger Teil der Klassengemeinschaft.

Spenden ermöglichen Anschaffung von Sprachausgabegeräten

Hennig hatte Glück. Mithilfe mehrerer Spenden war es möglich, einige Sprachausgabegeräte für die Johannesschule anzuschaffen. Henning kann eines davon nutzen. Mehr als die Hälfte seiner Mitschülerinnen und Mitschüler in der Johannesschule würden sich durch den Einsatz solcher Hilfsmittel besser mitteilen und gezielter lernen können. Ihre Lernfortschritte sind abhängig vom Zugang zu Sprachausgabe-Geräten und Lernhilfen. Leider sind diese Hilfsmittel jedoch nur zum Teil vom Staat finanziert.

Persönliche Lernerfolge möglich machen

Mit Ihrer Unterstützung können wir eine individuelle Förderung für alle Schülerinnen und Schüler mit Behinderung noch gezielter möglich machen. Allen Klassen sollen dafür die unterschiedlichen Lernmaterialien und technischen Hilfsmittel zur Verfügung stehen. Ihre Spende ist ein Beitrag dazu, dass der Wunsch zu lernen und sich mitzuteilen, noch besser gefördert werden kann.

Mit 30 Euro Spielzeug in Bewegung setzen

Den Schülerinnen und Schülern zu helfen, ist ganz einfach. Mit 30 Euro können kleine Spielzeuge finanziert werden, die mit einem PowerLink in Bewegung gesetzt werden. 90 Euro sind notwendig für einen GoTalk, ein einfaches Sprachausgabegerät. Mit rund 550 Euro kann ein iPad mit Sprachprogrammen und Lernsoftware angeschafft werden. Jede Spende hilft, ob klein oder groß.