Einige Sängerinnen und Sänger des BBW-Chores Nordumgehung beim Auftritt auf der Diakoniebühne im Forum Diakonie beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag Dortmund 2019.
Zwei Frauen und ein Mann mit weißem T-Shirt ud schwarzer Schürze vom Gläsernen Restaurant - im Hintergrund das Gläserne Restaurant in Halle 3 der Westfalenhallen.
Der Chor Nordumgehung mit rund 30 Personen mit grünen Kirchentagsschals auf der lila Diakoniebühne.
Acht junge Frauen in schwarzen T-Shirts und grünen Kirchentagsschals stehen auf der Diakoniebühne und singen.
Ein Teil des Chores Nordumgehung auf der Diakoniebühne mit Blick auf den Stand der Diakonie Deutschland.
Gruppenbild vom Chor Nordumgehung mit Tobias Göbel im Vordergrund - der Spaß am Projekt ist allen anzusehen.
Einige Sängerinnen und Sänger des Chores Nordumgehung der Beruflichen Bildung Wittekindshof.
Der BBW-Chor Nordumgehung singt auf der Diakoniebühne beim Kirchentag Lieder vom Vertrauen.
Sechs Frauen beim Singen vom Chor-Nordumgehung mit grünen Kirchentagsschals.
Der Chor Nordumgehung beim Singen beim Feierabendmahl in der LWL-Klinik Dortmund vor einem LWL-Plakat.
  • Meldung

Junge Menschen aus dem BBW engagiert beim Kirchentag

Sie machen eine Ausbildung als Fachpraktikerin Hauswirtschaft, Fachpraktikerin Küche oder Werkerin im Blumen- und Zierpflanzenbau im Berufsbildungswerk (BBW) Wittekindshof: Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund haben 25 jungen Frauen und Männer gezeigt, dass sie auch noch ganz andere Qualitäten haben.

Gläsernes Restaurant

Marie Preik, Jana Schreiner und Dominik Eickhoff gehörten zum Team des Gläsernen Restaurants. In Halle 3 des Dortmunder Messegeländes haben sie während des Kirchentages täglich 1.000 ökofaire saisonale Menüs aus frischen regionalen Zutaten zubereitet und serviert. Erfahrene Küchenleiter und Mitarbeitende aus Großküchen und Evangelischen Akademien haben ebenso im Team gearbeitet wie die Wittekindshofer Auszubildenden. Für alle war die die Mitwirkung im Gläsernen Restaurant auch eine Fortbildung unter dem Titel: "Klimaschutz schmeckt! Ökologisches Essen in Großküchen".

Chor Nordumgehung

Die singende Nordumgehung Seit drei Jahren gehören für gut 20 junge Menschen im Berufsbildungswerk (BBW) die wöchentlichen Chorproben zu den festen Terminen. Sie nennen sich Nordumgehung, weil das BBW direkt an der neuen Autobahn in Bad Oeynhausen liegt. Gemeinsam mit der Wittekindshofer Kirchenmusikerin Conny Stern und den Kapellenkrachern, jungen musikbegeisterten Wittekindshofer Mitarbeitenden, haben sie sich Songs aus bekannten Musicals und aus dem Kirchentags-Liederbuch erarbeitet. Erste Auftrittserfahrung haben sie bei Konzerten und Gottesdiensten in der Erlöserkirche auf dem Wittekindshofer Gründungsgelände gesammelt, aber auch den Traumleitergottesdienst in Minden-Häverstädt mit ihrer Musik bereichert.

Für den Kirchentag haben sei sich weiter gesteigert. In zwei Tagen absolvierten sie drei Auftritte und wurden in Zelt 10 bei der Bibelarbeit ebenso mit viel Applaus belohnt wie auf der Diakonie-Bühne in Halle 6, wo sie nicht nur gesungen, sondern auch eigene Gedanken zum Thema Vertrauen und den Musicalsongs vorgetragen haben. Zwischendurch haben einige Chormitglieder bei einem Tagzeitengebet, den Kurzandachten beim Kirchentag, auch bewiesen, dass sie auch ohne Chorleitung singen können. Ganz spontan haben sie am Stand von Pause inklusiv gesungen und ihre eigenen Bewegungen zu einem Lied mit den Teilnehmenden eingeübt.

Großes Finale war das inklusive Feierabendmahl am Freitag in der LWL-Klinik Dortmund, das so viele Menschen besucht haben, das die Halle wegen Überfüllung geschlossen werden musste. Ebenso wie bei der Bibelarbeit wurden die Liedtexte in Gebärdensprache übersetzt, aber standen im Heft zum Feierabendmahl auch in Punktschrift für blinde Menschen und Frauen und Männer mit Sehbehinderung zur Verfügung. Die singende Nordumgehung hat ganz entscheidend zum Gelingen des Feierabendmahls beigetragen - durch ihren Gesang, mit dem die Gäste angesteckt wurden, aber auch durch handfestes Zupacken, denn sie haben auch Stühle und Tische geschleppt, das Abendmahl und die Tische für das gemeinsame Abendessen im Klinikpark vorbereitet.