Zwei Rollstuhlfahrer mit schwerstmehrfach Behinderung fahren mit einer Mitarbeiterin durch einen Parcours.
Ein Trike mit Hintermann, dem viele weitere Fahrer folgen.
Ein kleiner Junge im Rollstuhl bastelt mit seiner Schwester ein Steckenpferd.
Ein Trialfahrer springt mit seinem Motorrad von einer Betonröhre.
Ein Mädchen befüllt einen Ballon mit Sand.
Trialfahrer manövrieren ihre Bikes über Baumstämme und Betonrohre.
Eine Frau und ein Mann sitzen an einem Tisch und füllen buntes Pulver in kleine Gläser.
Ein Mann mit weißem Vollbart und wehender Fellmütze fährt auf einem Motorrad
Ein Mann zeigt einem kleinen Jungen, wie ein Bogen gespannt wird.
Ein kleines Mädchen beklebt mit einer Frau einen Wurfbecher.
  • Meldung

Inklusives Jahresfestival 2019 in Bildern

Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag das Jahresfestival der Diakonischen Stiftung Wittekindshof besucht und ausgelassen zusammen gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Besucher über das Gelände, lauschten Chören und Bands auf der Bühne, wurden bei Spielen aktiv oder ließen sich selbstgebackenen Erdbeerkuchen und Cocktails an schattigen Plätzen schmecken.

Musikalischer Festgottesdienst

Den Anfang machte am Morgen ein Festgottesdienst im großen Zelt auf dem Gründungsgelände, an dem bereits mehr als 900 Menschen teilnahmen. Musikalisch gestaltet wurde er vom Wittekindshofer Erlöserchor und dem Posaunenchor sowie den Gospelchören "Joyful Gospels" (Schnathorst) und "Joyful Voices" (Löhne-Siemshof). Im Anschluss an den Gottesdienst strömten immer mehr Besucher auf den Campus und genossen das bunte Treiben, dass sich quer über das Gelände zog.

Heiße Reifen

Highlight des Festivals war für Gäste, Bewohner und Mitarbeiter auch in diesem Jahr die große Biker-Ausfahrt: Dutzende Menschen mit und ohne Behinderung nutzten die Chance, sich auf einer der zahlreichen Maschinen mitnehmen zu lassen. Die Biker, die eigens für das Jahresfestival angereist waren, hatten zum Teil weite Wege auf sich genommen, um ihren Fuhrpark, bestehend aus Bikes, Trikes, Quads und futuristisch anmutenden Fahrzeugen vorzuführen, die so mancher Zuschauer am Wegesrand staunend als "abgefahren" bezeichnete.

Was sonst noch auf dem Jahresfestival passiert ist, und wer große Sprünge über Betonrohre gewagt hat, erfahren Sie in unserer Pressemitteilung Heiße Öfen, kalte Cocktails.