Zwei Hände halten ein Herz hoch
  • Meldung

Informationen in der Corona-Krise

Betreuer, Angehörige und alle Interessierte finden an dieser Stelle aktuelle Informationen und mutmachende Geschichten rund um die Corona-Pandemie.

Zudem möchten wir Danke sagen! Danke an alle Mitarbeitenden, die sich jeden Tag bei ihrer Arbeit mit Menschen mit Behinderung einsetzen. In diesen Tagen noch einmal mehr, als ohnehin schon.

Aktuelle Informationen

Allgemeine Informationen zur aktuellen Situation: Leben mit den Corona-Schutzmaßnahmen. Der Bericht wird fortlaufend aktualisiert.

Besuche sind wieder möglich: Das Gesundheits- und Sozialministerium Nordrhein-Westfalen hat die generellen Besuchsverbote in Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe aufgehoben. Was Besucher beachten müssen, erfahren Sie hier.

Seit dem 18. März galt für Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in ganz Nordrhein-Westfalen ein Betretungsverbot. Nun gibt es erste Lockerungen, sodass die Betriebsstätten in Gronau und den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke unter Einhaltung besonderer Regelungen schrittweise wieder öffnen dürfen.

Der Unterricht an den Wittekindshofer Förderschulen kann wieder aufgenommen. "Vom normalen Schulbetrieb sind wir noch sehr weit entfernt", sagt Jörg Hunschede, Leiter der Johannesschule in Gronau.

Mutmachende Geschichten