Ein junger Mann in blauer Jacke sitzt in einem Rollstuhl, wird von einem anderen Mann geschoben und grinst in die Kamera.
Ein kleiner Junge und sein Vater füttern gemeinsam ein weißes Lama.
Viele Menschen laufen durcheinander eine Straße entlang
Drei Trecker fahren hintereinander eine Straße entlang und biegen nacheinander ab
Ein junger Mann steht auf der Bühne, spielt Gitarre und singt dazu
Menschen, die eine belebte Straße in Volmerdingsen entlanggehen, betrachten einen schwarzen Oldtimer.
Eine Gruppe Musiker, die alle gelbe T-Shirts tragen, laufen trommelnd die Straße entlang
Ein Mann sitzt bei einer Übung der Feuerwehr in einem Auto, dass aufgehebelt wird
Einige ältere Männer in altmodischer, brauner Kleidung spielen inmitten einer Menschenmenge Instrumente und singen dazu
  • Meldung

Impressionen vom Dorffest 2019

Spiele für die Kleinen, Aktionen für die Größeren, ein buntes Bühnenprogramm, Flohmarktstände und natürlich jede Menge Köstlichkeiten: Am Sonntag flanierten ganze Menschenströme durch den Ortskern von Volmerdingsen. Der Bad Oeynhausener Stadtteil hatte zum Dorffest geladen, und der Wittekindshof beteiligte sich zusammen mit örtlichen Vereinen und Gruppierungen tatkräftig am Programm.

Regen erschwert den Start

Begonnen hatten die Festivitäten um 10 Uhr morgens mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Der hatte eigentlich draußen unter freiem Himmel auf der Kirchwiese stattfinden sollen. Aber weil das Wetter es den Organisatoren an diesem Tag mit Nieselregen und kühlen Temperaturen schwer machte, wurde der Gottesdienst, der vom CVJM Posaunenchor, von den tagesstrukturierenden Angeboten (TSA) des Vorwerks und vom Kindergarten Sternschnuppe mitgestaltet wurde, kurzerhand in die Evangelische Kirche verlagert.

Buntes Bühnen- und Straßenprogramm

Im Anschluss begann schließlich bei trockenem Wetter das bunte Programm des Dorffestes, das sich die Volmerdingser Straße hoch bis zum Combi-Parkplatz zog. Auf dem Weg dorthin gab es viel zu entdecken: Neben Horst und Knut, den beiden Lamas vom Wittekindshof, die seelenruhig darauf warteten, gefüttert und gestreichelt zu werden, gab es für die Kleineren auch einen Schminkstand, eine riesige Fußballwand, die es mit dem Ball zu treffen galt und ein Spielmobil auf der Kirchwiese, bei dem große und kleine Besucher ihre Geschicklichkeit beweisen konnten. Mit dabei waren auch die Original Salzsieders aus Bad Salzuflen, die den Strom der Besucher musikalisch begleiteten. Musikalisch wurde es aaber auch auf den beiden Bühnen: Dort begeisterten der Singer-Songwriter Joel Enß,die Hofsänger des Wittekindshofes und verschiedene Musikzüge das Publikum.