Teilnehmer des Berufsbildungsbereiches der Wittekindshofer Werkstätten vor dem neuen Gronauer Bildungszentrum, kurz GroBiZ.
  • Meldung

Gronauer Bildungszentrum GroBiZ eröffnet

Auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern haben die Wittekindshofer Werkstätten das neue Gronauer Bildungszentrum (GroBiZ) im Industriegebiet Schürblick eröffnet. Für den Berufsbildungsbereich stehen zwei modern ausgestattet Schulungsräume mit Lehrküche, einen Montage-, Werk- und Maschinenraum zur Verfügung.

"Wir bieten Berufsorientierung und -qualifizierung für Menschen, die die Anforderungen der Berufsausbildungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht oder noch nicht erfüllen. Unser Ziel ist es, möglichst vielen eine Perspektive auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen oder sich auf eine Tätigkeit in der Werkstatt vorzubereiten, die weder unter- noch überfordert", betont Michael Bleiber, der Leiter der Wittekindshofer Werkstätten Gronau und erklärt: "Die Digitalisierung erobert die Arbeitswelt. Der Umgang mit der Technik gehört zum Anforderungsprofil an immer mehr Arbeitsplätzen, aber er motiviert vor allem auch junge Menschen beim Lernen."

Digitalisierung in der Beruflichen Bildung

Zurzeit stehen Tablets, Computerarbeitsplätze und ein großes interaktives Whiteboard zur Verfügung: Für jeden Teilnehmer wird ein individueller Bildungsplan mit Qualifizierungsziele festgelegt. "Wir haben zertifizierte Qualifizierungsbausteine in enger Anlehnung an das Berufsbildungsgesetz entwickelt. Auch wer keine Vollausbildung schafft, hat so Zertifikate in der Hand, die auch den Verantwortlichen in den Betrieben in der Region etwas über die erlernten Fähigkeiten sagen", erklärt Thomas Gerwing, der für den Berufsbildungsbereich der Wittekindshofer Werkstätten Gronau verantwortlich ist. "Wir wollen ein Partner für berufliche Bildung sein. Wir wollen Perspektiven für Menschen mit Behinderung und Betriebe schaffen", betont Bleiber.

Weitere Informatuonen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung: "Wittekindshofer Werkstätten bieten berufliche Bildung im neuen GroBiZ" .