Zwei Frauen halten einen Präsentkorb.
Eine Frau spricht in ein Mikrofon, zwei andere schauen sie an und hören zu.
Eine Frau spricht in ein Mikrofon, im Hintergrund stehen zwei junge Frauen.
  • Meldung

Gesundheitsförderung durch individuelle Teamtage

Was tut mir gut? Was stärkt uns als Team? Was trägt dazu bei, dass wir gesund bleiben oder werden? Mit welchen gesundheitlichen Themen wollen wir uns beschäftigen? Das haben sich die Mitarbeitenden, die Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in Minden unterstützen im Vorfeld ihrer individuellen Teamtage zur Gesundheitsförderung überlegt. Die Wünsche waren verschieden und die umgesetzten Angebote reichten vom gemeinsamen Kochevent, über eine Radtour bis hin zu einem Schnupperkurs Yoga und Vorträgen zum Thema Stressbewältigung. Ermöglicht wurde diese neue Form des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) durch die Unterstützung der Heinz Riechmann-Stiftung aus Minden.

Fachlich begleitet und ausgewertet

Vorbereitet, begleitet und ausgewertet wurden die Teamtage von Dr. Lieseltraud Lange-Riechmann, die Wittekindshofer Koordinatorin für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), und den beiden Health Communication-Studentinnen der Universität Bielefeld, Milena Stuke und Sarah Bredemeyer. Besonders häufig als Themen genannt wurden die hohe Arbeitsbelastung, der Umgang mit Stress oder wenig Zeit für gesunde Ernährung. "Wir haben viel über Stressabbau gelernt und wie wir mit den eigenen Ressourcen umgehen", resümierte Andreas Wobig, Bereichsleiter der Tagesstrukturierenden Angebote.

Die Abwechslung zwischen Vorträgen und sportlicher Betätigung gefiel den Mitarbeitenden besonders. "Alle Teams haben von ihren Tagen geschwärmt. Die Unternehmungen und Angebote waren somit auch ein wichtiger Beitrag zur Teambildung", berichtete Jaana-Ann Schwennen, die als Geschäftsbereichsleitung verantwortlich ist für die Wittekindshofer Angebote in Minden.

Andere Kollegen ermutigen

"Für die Zukunft ist nun die Frage, wie Sie Ihre Erkenntnisgewinne nachhaltig umsetzen. Ermutigen Sie Kolleginnen und Kollegen, das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz in den Blick zu nehmen, erklärte Ute Kolbow, die Vorsitzende des Vorstandes der Heinz Riechmann-Stiftung, die als Treuhandstiftung unter dem Dach der Rita + Günther Rudloff-Stiftung verwaltet wird und die Förderung der regionalen Gesundheitsvorsorge zum Ziel hat. Sie wünsche sich, dass weitere Stiftungen sich dem Thema Gesundheitsförderung widmeten.