• Meldung

BVO-Mitarbeitende ermöglichen Urlaub

Weihnachten und Urlaub sind besondere Höhepunkte im Jahr und mit viel Vorfreude verbunden. Die meisten Kinder und Jugendliche, die in den Wittekindshofer Wohnhäusern leben, sind aber auf Spenden angewiesen, wenn sie in den Urlaub fahren wollen. Ihr Taschengeld reicht nicht, um so viel Geld zu sparen, das es auch für einen Urlaub reicht.

Beim Betriebsfest Spenden gesammelt

Für 15 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sieben und 17 Jahren aus den Wohnhäusern Hannover/ Braunschweig ist der nächste Sommerurlaub jetzt durch die BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH und weitere Spenden gesichert. "Unser diesjähriges Betriebsfest in der Schüco-Arena war ein voller Erfolg. Durch die Tombola, den Flohmarkt und die Versteigerung von Modellbussen sowie durch weitere Spenden sind insgesamt 2.000 Euro zusammen gekommen", erklärt Ingo Steg, Betriebsleiter von der BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH.

Das Verkehrsunternehmen, das unter dem Namen DB Ostwestfalen-Lippe-Bus fährt, lädt einmal im Jahr die Fahrer der roten Linienbusse, die Werkstatt- und Verwaltungsmitarbeitenden und die Teams aus den Regio- und Kundencentern zum Betriebsfest ein. In diesem Jahr waren etwa 250 Frauen und Männer aus ganz Nordrhein-Westfalen zum Feiern in den ehemaligen VIP-Bereich der Schüco-Arena gekommen. "Wir sind mit unseren Bussen immer unterwegs und waren sofort begeistert von dem Vorschlag, dass der Erlös unserer Tombola dazu beiträgt, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung auch auf Tour gehen können", berichtete Peter Daszko, Teilnetzmanager bei der BVO, der den Kontakt zum Wittekindshofer Spenderservice aufgenommen hatte.