Eine Frau sitzt an einem Tisch und unterzeichnet einen Vertrag. Auf der anderen Seite sitzt ein Mann und unterzeichnet auch einen Vertrag.
  • Meldung

Ausbildungspakt unterzeichnet

Der Wittekindshof hat einen Ausbildungspakt mit der Mont-Cenis-Gesamtschule in Herne-Sodingen unterschrieben. Ziel des Pakts ist es, angehende Auszubildende und potenzielle Arbeitgeber frühzeitig zusammenzubringen, die Ausbildungsqualität zu erhöhen und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden.

"Wir wollen Verantwortung für Herne  auch abseits der Eingliederungshilfe – übernehmen, für unsere Stadt einstehen und Jugendlichen die sozialen Berufe näher bringen. Darum haben wir gerne den Ausbildungspakt mit der Mont-Cenis-Gesamtschule (MCG) unterschrieben", sagt Matthias Jacobstroer, zuständiger Geschäftsbereichsleiter der Diakonischen Stiftung Wittekindshof.

Einblicke in Berufe

"Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in Berufsfelder und betriebliche Abläufe, so können sie reflektiert entscheiden, welcher Beruf etwas für sie ist oder nicht", sagt Sylke Reimann-Pérez, Schulleiterin der Mont-Cenis-Gesamtschule. Die teilnehmenden Schüler, die Gesamtschule und das jeweilige Unternehmen gehen mit Unterzeichnen des Ausbildungspakts individuelle Verpflichtungen ein, die sicherstellen sollen, dass es am Ende zu einem Ausbildungsvertrag und einem erfolgreichen Abschluss kommt.

Damit solle auch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden, so Matthias Jacobstroer. In der Eingliederungshilfe böten sich unterschiedlichste Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen und auch die Karriereleiter heraufzuklettern. "Es gibt diverse Weiterbildungen, Aufbaubildungsgänge und auch Studienmöglichkeiten."

Mehr lesen Sie in der Pressemitteilung "Verantwortung für Herne übernehmen".