Ein Bewohner des Wittekindshofer Wohnhauses an der Vinckestraße in Herne spritzt mit einem Hochdruckreiniger die Fliesen ab.
Drei Bewohner des Wohnhauses Vinckestraße in Herne bringen die Laubengänge auf Vordermann.
Fathi Sunay, Marcel Jansen und Markus Tunkel säubern die Bodenfliesen.
Mit dem Hochdruckreiniger werden die Fliesen in den Laubengängen am Wohnhaus Vinckestraße in Herne wieder sauber.
  • Meldung

Reinemachen für Ranken

An den Hochdruckreiniger, fertig, los! Die unfreiwillige Freizeit während der Corona-Pandemie haben Bewohner und Bewohnerinnen des Wittekindshofer Wohnhauses an der Vinckestraße in Herne dazu genutzt, um die Laubengänge wieder auf Vordermann zu bringen.

Mit Hochdruckreiniger und Gartenhandschuhen ausgerüstet, haben etwa Fathi Sunay, Marcel Jansen und Markus Tunkel dafür gesorgt, dass die Bodenfliesen in den Laubengängen von Schmutz und Dreck befreit werden und wieder in hellem Grau erstrahlen.

Projekt "Balkon grünt"

"So sind wir an die frische Luft gekommen und konnten den Grundstein für unsere nächsten Aktionen legen", sagt Dennis Rathmer, Bereichsleiter an der Vinckestraße. "Balkon grünt" nennt er das Projekt, das in den kommenden Wochen für sinnvolle Beschäftigung und Spaß sorgen soll - trotz Kontaktverbot.

"In den nächsten Wochen wollen wir den Bereich mit Ranken- und Kletterpflanzen verschönern", sagt Rathmer. In die Gartenarbeit sollen die Hausbewohner so viel wie möglich einbezogen werden. "Insbesondere in dieser Zeit, in der die Bewohner nicht uneingeschränkt ihrer Arbeit oder ihren Hobbies nachgehen können, ist es wichtig Ersatzangebote und Tagesstruktur zu schaffen."