Willkommen am virtuellen Messestand Stiftung stellt sich bei Jobbörsen vor

Weitere Meldungen ansehen:

Der Wittekindshof öffnet seinen virtuellen Messestand. Die Stiftung stellt sich Interessierten in diesen Tage bei zwei Ausbildung- und Jobbörsen vor.

Eine Frau sitzt an ihrem Schreibtisch, vor ihr ein Computerbildschirm auf dem ein virtueller Messestand zu sehen ist.

Auf Distanz, aber live dabei: Maja-Vanessa Häck und ihre Kolleginnen und Kollegen beantworten Interessierten bei der GoFuture sowie der MyJob OWL Fragen via Chat.

Maja-Vanessa Häck freut sich schon auf die kommenden Tage. Sie ist im Bereich Personalwesen des Wittekindshofes tätig und steht Interessierten auf den Jobmessen Rede und Antwort. Und in diesen Tagen stellt sich die Stiftung gleich bei zwei Berufsbörsen vor, die digitale Angebote für Suchende bieten.

"Wir haben virtuelle Stände bei MyJob OWL sowie der GoFuture, der Ausbildungsmesse im Kreis Minden-Lübbecke", sagt Häck. Die Berufsinformationsbörse aus dem Mühlenkreis läuft vom 22. bis zum 24. April. Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte können sich registrieren und die Messe per Smartphone, Tablet, Laptop oder Rechner besuchen. "Wir stehen Interessierten am Freitag und Samstag per Live-Chat für Fragen und Gespräche rund um die Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen beim Wittekindshof zur Verfügung", fügt Häck hinzu.

Auch die MyJob OWL bietet digitale Möglichkeiten für Jobsuchende, um mit den heimischen Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren. Die virtuellen Messehallen sind vom 21 bis 26. April geöffnet. „Auch hier werden wir am 23. Und 24. April per Video- und Live-Chat in Kontakt mit potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern treten“, so Häck. Ihr ist der persönliche Kontakt zu den Jobsuchenden besonders wichtig.  

"Wir hoffen, dass im Herbst wieder Hybrid-Messen möglich sind. Bis dahin setzen wir auf digitale Lösungen, um Interessenten anzusprechen." So auch bei der Espelkamper Berufsausbildungsmesse (BAM), die von der Stadt Espelkamp, der Arbeitsagentur Lübbecke, der Kreishandwerkerschaft sowie des Wittekindshofes organisiert wird. Sie wird in diesem Jahr erstmals online stattfinden – und zwar vom 8. bis 14. Juni.