Tag des Ehrenamtes: Wittekindshof bedankt sich bei allen Engagierten , Wittekindshof, Bad Oeynhausen

Weitere Meldungen ansehen:

Um Ehrenamt und seine vielen Gesichter sichtbar zu machen, wird jährlich am 5. Dezember der internationale Tag des Ehrenamtes gefeiert. In Deutschland engagieren sich 31 Millionen Menschen freiwillig – mehr als 400 davon beim Wittekindshof und seinen unterschiedlichen Standorten in Ostwestfalen, dem Münsterland und dem Ruhrgebiet. „Wir können diesen Menschen nicht oft genug Danke sagen“, sagt Sandra Pollex von der Frewilligenzentrale der Stiftung.

Bastelsets verteilt

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Nicole Schnepel sortiert sie derzeit mehr als 1000 Fröbelsterne, die Ehrenamtliche für Menschen mit Behinderung gebastelt haben. 50 Bastelpakete hatte die Freiwilligenzentrale an Interessierte in Bad Oeynhausen und Umgebung verteilt.

Eine davon ist Anke Lilienkamp. Sie hat mitgemacht, um den Frauen und Männern in den Wohnhäusern zur Weihnachtszeit eine Freude zu bereiten. „In diesen Zeiten sieht man vielleicht nicht das Lächeln der Menschen, aber das Gefühl, einen Beitrag für ein gemütliches, weihnachtliches Haus geleistet zu haben, ist auch schön“, sagt die Volmerdingsenerin, die in ihrer Freizeit gern Handarbeiten erledigt. 

"Für jeden ist etwas Passendes dabei"

Ehrenamt, das zum Menschen passt, lautet das Motto der Wittekindshofer Freiwilligenzentrale. Jeder soll sich dort einbringen können, wo es für ihn am besten passt. "Wir finden gemeinsam mit Interessenten den perfekten Einsatzort. Für jeden ist etwas Passendes dabei", betont Sandra Pollex.

Nicht nur zum Tag des Ehrenamtes spricht Pollex stellvertretend den Dank an alle Engagierten aus. „Zum Jahresende wird alle Freiwilligen noch ein persönliches Dankeschön erreichen“, verrät sie.

Wer sich ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung engagieren möchte, erreicht Sandra Pollex von der Wittekindshofer Freiwilligenzentrale unter Telefon (05734) 61-2467 oder per E-Mail an freiwilligenzentrale(at)wittekindshof.de.